http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Universitätssportzentrum

Sekretariat

Telefon +49 3677 69-2974

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Veranstaltungen

Uni- Mountainbiker radelten zum 6. Jahr in Folge am Gardasee

Nach den letzten erfolgreichen Jahren waren diesmal 13Teilnehmer, darunter zwei Frauen, wieder mit der TU Ilmenau auf zehntägige Exkursion gefahren. Der sportliche Leiter Karsten Neumann (Mitglied des Bundesvorstands des BMB) und USZ Sportlehrer Tobias Busse hatten wie immer im Vorfeld die Reise geplant. Jedes Mal bei der Ortseinfahrt von Torbole kribbelt es immer im Bauch und Beinen bei den Ilmenauer Studenten. Kein Wunder, denn der Gardasee hat Suchtpotenzial! Es ist diese Mischung aus Freiheit und Vertrautheit, die Symbiose aus Wegfahren und Heimkommen, die Biker immer und immer wieder an den Lago zieht. Die Gardasee-Region ist ein traumhaftes Mountainbiker Revier, die Touren haben Qualität, wo der Monte Baldo und der Monte Tremalzo zu den Klassikern in diesem Sport gehören. Naturpfade in allen Steigungen führen auf die verschiedensten Gipfel. Vom Seeufer auf 70 Meter steigen die umliegenden Berge bis auf knapp 2000 Meter an. In diesem Jahr stellte der durchgängige Sonnenschein- um die 32 Grad- zusätzliche Anforderungen. Im Schnitt waren die Ilmenauer täglich 5-6 Stunden auf dem Rad und bewältigten dabei 30 – 60 km mit einem Höhenunterschied von bis zu 1350 Metern. Hut ab vor den beiden Studentinnen, welche alle Touren mit erstaunlich guter Kondition bewältigten! Entschädigt wurden die Biker neben den fahrtechnischen Herausforderungen vor allem von den gigantischen Panoramablicken, die sich während der Ausfahrten immer wieder auftun! Natürlich waren da die Wasserflaschen mit isotonischen Getränken schnell aufgebraucht! Ohne das wöchentliche Training in den Ilmenauer Unikursen wäre es konditionell nicht durchzuhalten! An 2 Tagen wurden ein Shuttle- Dienst untereinander organisiert, wo 8 Biker auf 1150 Meter gefahren wurden. Auf den berüchtigten steilen Abfahrten bekamen die Sportler den oft haltlosen „ Gardasee-Schotter" zu spüren. Dabei blieben in den 10 Tagen bei den Trail-Touren bis auf kleinere Stürze diesmal alles Verletzungsfrei! Der Gardasee gehört zu den Top-Ten Mountainbiker-Revieren Europas. Diese Region bezeichnet man nicht ohne Grund, als das Eldorado der Mountainbiker, welches die Ilmenauer seit nunmehr schon sechs Jahren bestätigen.

(Text: Horst „Ede" Grohmann

Fotos: Horst Grohmann / Harald Piepereit)

Ein großer Dank gilt dem Team von #FahrradEberhardt für den erneuten Support!!!

 

Euer Unisport-Team

Ski- und Snowboard-Exkursion nach Nauders (Österreich) 2019

Bevor es in den Wiederholungsprüfungszeitraum für die Studenten an der Technischen Universität Ilmenau ging und ehe der letzte Schnee geschmolzen war, zogen 29 Ski- und Snowboardfreunde mit dem Sportzentrum (USZ) der TU Ilmenau ins 2- Länder Skigebiet  Nauders/Schöneben (Österreich/Italien) zur jährlichen Winterexkursion. Traditionell erfreute sich die Ski-Exkursion großer Beliebtheit unter Studenten wie auch ehemaligen der TU Ilmenau, die es immer wieder an ihre alte Wirkungsstätte zurückzieht. Wie immer in alter Manier ging es sehr urig zu, in Franzl‘s Schi und Wanderhüte rafften sich in 2- bis 4-Bettzimmern Skifreunde zusammen.  Neben dem Skifahren stand aber die Gemeinschaft ganz oben auf dem Programm, jeweils in 5er- Kochteams wurde von den Hobbyköchen nach teilweise sehr (hauseigenen) Rezepten das Abendessen und Frühstück zubereitet.

Kurze Anfahrtswege von 5-10 Minuten zu übersichtlichen Pisten und eine gute Infrastruktur (Ski Bus, Skiverleih, Skischule, Freizeitmöglichkeiten) sind enorm wichtig. Die vielen Pisten erstrecken sich in einer Höhe von 1500-2850 Metern ü. NN mit verschiedenen Schwierigkeiten und unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten sowie zwei Funparks. Die Exkursion war aber nicht nur für Profis, sondern auch für blutige Anfänger geeignet. Vormittags wurde die Technik für Anfänger vom USZ Sportlehrer Tobias Busse geübt, die Snowboarder trainierten bei USZ- Leiterin Ulrike Reinhardt, während Student Jens Ditzen (lizensierter Skilehrer) sich um die Fortgeschrittenen kümmerte. Am Nachmittag probierten sich viele an den mit Zeitmessung ausgestatteten Speed Hang, wo man auf einer Länge von 300 Metern bis zu 80 km/h fuhr und an den zahlreichen Kickern und Obstacles im Funpark aus. Am Abend wurde von den Lehrern die verbesserte Technik ihrer Schützlinge per Videoaufnahmen ausgewertet.  Sehr beliebt war die Entspannung jeden Tag in der hauseigenen Sauna. Ein Highlight war am Abend immer der Besuch der Yeti Bar, wo die Stimmung bei der Aprés Party ihren Höhepunkt fand. Für alle Teilnehmer war dies nachweislich wieder eine lehrreiche und auch abenteuerliche Woche, in der sie sowohl viel für ihre Fahrtechnik als auch für ihre persönlichen Bindungen zu ihren Kommilitonen mitnehmen konnten. Ein Dank an das USZ der TU Ilmenau für diese Ausflüge, welche jedes Jahr zu einem großen Erfolg werden!