http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Dipl.-Inf. Gunther Kreuzberger

Lehrkraft für bes. Aufgaben

Telefon +49 3677 69 4660

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Praxiswerkstatt "Studentische Projekte, Studentenleben und Kultur" (PW SLK)

Dozent/Projektbegleiter

Lernziele

Die Studierenden festigen und erweitern ihre berufsfeldspezifischen Kenntnisse und instrumentellen Fertigkeiten in spezifischen Bereichen eines breiten Spektrums von Medien- und Kommunikationsberufen am Beispiel entsprechender Tätigkeiten im Rahmen der studentischen Initiativ- und Vereinskultur. Sie können das von ihnen bearbeitete studentische Projekt in dieses Berufsspektrum selbständig einordnen. Zugleich können sie den Zusammenhang zu den themenrelevanten Theorien und Methoden herstellen und diese auf die von ihnen gewählte praxisnahe Problemstellung aus der studentischen Initiativ- und Vereinskultur weitgehend selbstständig anwenden. Zudem sind sie in der Lage, die Problemstellung systematisch zu bearbeiten, d.h. die darin enthaltenen Fragestellungen herauszuarbeiten, im spezifischen Anwendungskontext zu untersuchen sowie Lösungen zu erarbeiten und - nicht zuletzt - hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit zu bewerten. Darüber hinaus entwickeln die Studierenden ihre sozialen Kompetenzen, insbesondere die Fähigkeit zur Mitarbeit in interdisziplinär zusammen gesetzten Teams.

Lerninhalte

Im Rahmen eigenständiger Tätigkeiten bei der Ausgestaltung der studentischen Initiativ- und Vereinskultur festigen die Studierenden ihre berufsfeldspezifischen Kenntnisse und instrumentellen Fertigkeiten für ein breites Spektrum von Medienberufen. Insbesondere vertiefen die in Frage kommenden Tätigkeiten die zuvor in den spezifischen Anwendungsbereichen (z.B. Öffentlichkeitsarbeit, Journalismus, Medienmanagement) erworbenen Fach- und Methodenkompetenzen.

Das Angebotsspektrum für dieses Wahlpflichtfach orientiert sich am Ilmenauer Modell der Medienausbildung und umfasst die Bereiche Eventmanagement / Projektmanagement bzw. Medienproduktion / Medienmanagement. Die konkreten Themenstellungen sind - falls abweichend von nachfolgend genannten Vorschlägen - vorab mit den betreuenden Dozierenden abzustimmen.

Empfohlene Vorkenntnisse

Die empfohlenen Vorkenntnisse sind studiengangsabhängig. Studierende der Ilmenauer Medienstudiengänge sollten folgende Vorkenntnisse besitzen:

  • medienwissenschaftliches, medientechnisches und medienwirtschaftliches Grundlagenwissen
  • berufsfeldspezifische Grundkenntnisse, insbesondere aus den Angeboten der Wahlpflichtfächer "Organisationskommunikation/Journalismus" und "Medienproduktion/ Medienmanagement"

Studierende anderer Studiengänge sollten die empfohlenen Vorkenntnisse im Vorgespräch mit dem Dozenten/Projektbetreuer erfragen.

Abschluss

PL – alternative bzw. sonstige Prüfungsleistung (Arbeitsproben)

Für den Abschluss maßgebliche Leistungen

Eigenständiges, strukturiertes und dokumentiertes Arbeiten im Umfang von mindestens 150 Stunden (5 ECTS LP). Die Dokumentation der geleisteten Arbeit erfolgt projektbegleitend, z.B. in folgender Weise:

  • Dokumentation der redaktionellen Arbeit (Projekttagebuch)
  • Dokumentation der Koordination und Planung von Events, Kalkulation und Projektmanagement etc.,
  • ggf. Abgabe erstellter Medienprodukte (Flyer, Plakate etc.)

Termine und Einschreibung

Die Veranstaltung ist durch eigenständiges Arbeiten (Selbststudium) gekennzeichnet. Eine mentorielle Betreuung durch den Dozenten findet jeweils im Einzelfall in Form von Projektbesprechungen und z.T. in Präsenzphasen statt. Die Zeiten für Projektbesprechungen sind mit dem Dozenten zu vereinbaren.

Die Teilnahme kann über die elektronische Einschreibung hinaus mit dem Dozenten im persönlichen Gespräch vereinbart werden.

Themenbereiche

Event- und Projektmanagement

Event- und Projektmanagement

  1. Erstsemester-Betreuung
    • Tätigkeit als "Ersti-Tutor": Organisation, Ausgestaltung und mediale Begleitung einer Gruppe von Studienanfängern sowie Betreuung der Gruppenmitglieder im 1. Studienjahr
    • Qualifizierte Beteiligung bei der Weiterentwicklung des ErstiTutor-Programms, insbesondere bei der organisatorischen Vorbereitung des nachfolgenden Jahrgangs
  2. Internationale Studentenwoche Ilmenau (ISWI)
    • Tätigkeit als Groupleader: Organisation, Ausgestaltung und mediale Begleitung von Gruppen-Workshops sowie Betreuung der Gruppenmitglieder
    • (Verantwortliche) Organisation des ISWI-Programms einschließlich PR- und Pressearbeit
  3. Weitere Studentische Initiativen und Events
    • qualifizierte und i.d.R. verantwortliche ehrenamtliche Tätigkeit in studentischen Initiativen und Vereinen, z.B. Wordkombinat, medienbewusst.de, Studis4Studis, Film Leben Festival
    • unvergütete Beteiligung an der Organisation und Durchführung aufwändiger Veranstaltungen wie z.B. studentischen Exkursionen
  4. Ilmenauer Studentenclub e.V.
    • Organisation, Ausgestaltung und mediale Begleitung mittlerer und kleiner Events wie Clubgeburtstagswoche und Studentensommer/Studentenwinter
    • Organisation des laufenden Club-Programms einschließlich Erstellung entsprechender PR-Instrumente

Medienpraxis

Medienpraxis

  1. iSTUFF Studentenfernsehen, sPI TV (stud. WebTV), hsf Studentenradio
    • Realisierung des laufenden Sendebetriebs durch regelmäßige eigene Beiträge
    • mediale Begleitung von Festivals wie IlmOpen, SCI-Newcomer-Festival usw.
  2. Himmelblau TV
    • Beteiligung am Aufbau eines funktionierenden lokalen Bürgerrundfunks in Ilmenau auf redaktioneller, technischer oder organisatorischer Ebene
    • redaktionelle Arbeit in Form regelmäßiger eigener Sendebeiträge, z.B. zu Stadtereignissen wie "Altstadtfest", "Kinder- und Jugendtag", "Karneval"
    • organisatorische Arbeit in Form der Redaktionsorganisation, Anleitung von Redaktionsteams, Organisation von Schulungen und Exkursionen usw.
    • technische Arbeit in Form der Ausgabe und Wartung von Geräten, Einweisung in Gerätenutzung, Etablierung zusätzlicher Bausteine für die Sendeabwicklung etc.
  3. Lemma, Uni-Nachrichten und andere universitätsnahe Printprodukte
    • qualifizierte redaktionelle Tätigkeit in Form regelmäßiger eigener Beiträge
    • verantwortliche Mitarbeit in der Redaktionsleitung und Organisation des Vorhabens, einschließlich der Nachwuchsacquise, usw.
  4. Bergfestfilm, Vodzup-Games und andere studentische Medienproduktionen
    • qualifizierte, i.d.R. verantwortliche Mitarbeit bei der Entwicklung und Realisierung studentischer Medienproduktionen (in Abgrenzung bzw. Ergänzung zu entsprechenden Vorhaben im Rahmen anderer Lehrveranstaltungen wie z.B. Medienprojekt)
    • Beispiele: Umfangreiche Redaktionstätigkeit, Set-AL, Drehbuch, Kamera, Sound, Schnitt, Multimedia-Programmierung/ Entertainment Engineering, Art & Design
  5. MediaCampus
    • redaktionelle Pflege und Moderation der Projektdatenbank, ggf. Redaktionsbesuche zur Erklärung
    • PR-Bereich: Betreuung und Pflege der Informationskanäle (Blog, Twitter, Facebook etc.)
  6. Eigene Multimedia-Projekte
    • unvergütete (prototypische) Umsetzung von Konzepten für Multimedia-Anwendungen, insbesondere interaktiver bzw. crossmedialer oder transmedialer Natur sowie Formen der Medienkunst