http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartnerin

Dr.-Ing. Claudia Haaßengier

Geschäftsführerin ZIB

Telefon +49 3677 69-4788

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Weiterbildung: Aktivierende und motivierende Lehre in technischen Fächern

Nachrichtenansicht

< Weiterbildung: Regression zur ...

29.08.2018

Weiterbildung: Aktivierende und motivierende Lehre in technischen Fächern

1.10.2018 9-13 Uhr

Teil 1:

Datum: 1. Oktober 2018, jeweils 9.00 - 13.00 Uhr

Ort: TU Ilmenau, EAZ (Ernst-Abbe-Zentrum), Raum 1337/1338, Ehrenbergstraße

Teil 2:

Datum: nach Vereinbarung

Ort: TU Ilmenau, EAZ (Ernst-Abbe-Zentrum), Raum 1337/1338, Ehrenbergstraße

Referenten: 

- Prof. Dr. Wilfried Hauenschild, Prof. i. R. für Informatik an der Universität Paderborn, freiberuflicher Hochschuldidaktiker, Geschäftsführer Edu&Consult GmbH

- Dipl.-Soz. Martin Mürmann, Hochschuldidaktiker und Hochschulberater Kassel, Geschäftsführer Edu&Consult GmbH

Zur verbindlichen Anmeldung bis zum 20.09.2018 senden Sie bitte eine E-Mail unter Angabe des Kursnamens an: zib@tu-ilmenau.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Alexandra Dalek
(Tel. 69-4792, alexandra.dalek@tu-ilmenau.de)

 


"Frontal" ist im Hochschulalltag unvermeidlich und hat auch, gut gemacht, eine didaktische Berechtigung. Wie lässt sich unter den gegebenen Rahmenbedingungen die Lehre so gestalten, dass die Studierenden stärker "aktiviert" und motiviert werden? Was ist dabei die Rolle und Zuständigkeit der Lehrenden (und was nicht)? Inwieweit und wie können sie eine "kompetenzorientierte" Lehre gestalten, ihre Studierenden begleiten - und dabei die individuellen Ressourcen im Blick behalten?

Workshopziele:

  • Ideen zur Gestaltung Ihrer Veranstaltungen zu entwickeln und auszuprobieren
  • Erfahrungen auszutauschen und konkrete Praxisfragen gemeinsam zu beraten
  • einige aktivierende Methoden und Verfahren selber zu erfahren und diese auf deren Praxistauglichkeit im individuellen Übungs-, Vorlesungs- und Seminarbetrieb zu überprüfen
  • erfahren, wie Sie in der Lehre auf andere wirken

Workshopmethoden:

  • verschiedene Formen von Inputs
  • Diskussionen, Lehrsimulationen und Feedback
  • gegenseitige Veranstaltungshospitationen