http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau



Foto des Ansprechpartners
Ansprechpartner

Robert Heldt

Telefon +49 3677 692539

E-Mail senden


Ihre Position

INHALTE

Visum und Ausweis

Einreiseformalitäten

Visum und Pass/ID-Karte

Wie und wann brauche ich ein Visum?

Die Frage zu Einreise und Aufenthalt ausländischer Studierender, Wissenschaftler, Gastwissenschaftler und Forscher sind vor allem durch das Aufenthaltsgesetz – AufenthG (für Ausländer, die keine EU-Bürger sind) und das Freizügigkeitsgesetz/EU (für EU-Bürger) bestimmt.

Grundsätzlich gilt: EU-Bürger und Staatsangehörige des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) genießen Freizügigkeit und dürfen ohne Visum einreisen. Zudem sind Bürger der folgenden Staaten von der Visapflicht befreit: USA, Kanada, Brasilien, Japan und Korea.

Staatsangehörige aus Staaten, die nicht der EU oder dem EWR angehören, benötigen für die Einreise und den Aufenthalt in die Bundesrepublik einen Aufenthaltstitel.

Welche Dokumente für den Antrag für ein Studien-/ Arbeitsvisum benötigt werden, unterscheiden sich von Land zu Land geringfügig. Am besten fragen Sie bei der Deutschen Botschaft in Ihrem Heimatland nach oder besuchen deren Website. Meistens gibt es ein Merkblatt in Ihrer Muttersprache. Ausführliche, offizielle Informationen zu Visabestimmungen finden Sie auf den Seiten des Auswärtigen Amtes. Für Forschende aus Nicht-EU-Staaten bietet die Broschüre des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge weitere Informationen.

Hinweis: Reisen Sie bei Visumspflicht auf keinen Fall mit einem Touristen-Visum nach Deutschland! Es lässt sich in keine Aufenthaltserlaubnis umwandeln.

 

Brauche ich einen Finanzierungsnachweis?

Um als Promovend ein Visum zu bekommen, müssen sie nachweisen, dass Sie eine Zulassung für das Studium besitzen und die Finanzierung ihres Lebens in Deutschland gesichert ist. Für diesen Nachweis gibt es verschiedene Möglichkeiten. Welche Variante die günstigste ist, hängt auch vom Heimatland ab. Bitte wenden Sie sich an die Deutsche Botschaft in Ihrem Heimatland. Dort erhalten Sie ein Merkblatt, das die Besonderheiten Ihres Landes berücksichtigt.

Insofern Sie die Zusage der Universität besitzen, dass Sie als wissenschaftlicher Mitarbeiter eingestellt werden, gilt dies gleichzeitig als Finanzierungsnachweis. Da Sie als Arbeitnehmer in diesem Falle versicherungspflichtig beschäftigt werden, gilt dies ebenfalls als Nachweis einer gültigen Krankenversicherung.

 

Wo bekomme ich Hilfe?

Solange Sie noch in Ihrem Heimatland sind, wenden Sie sich an die deutsche Auslandsvertretung. Sind Sie bereits in Deutschland und haben ein Anliegen oder wollen das Visum verlängern, hilft Ihnen die Ausländerbehörde im Aufenthaltsort.

 

Was brauche ich noch zur Einreise?

Um nach Deutschland einzureisen, wird eine gültige ID-Karte bzw. ein Reisepass vorausgesetzt. Dieses Dokument sollte zum Zeitpunkt der Ausreise aus Deutschland und nach Ende des Aufenthaltes noch mindestens drei Monate gültig sein und zum Zeitpunkt des Antrags für ein Visum innerhalb der letzten 10 Jahre ausgestellt sein.

 

Was muss bedacht werden, wenn meine Familie nachreisen möchte?

Vorraussetzungen, dass der Partner nachreisen darf, sind eine Aufenthalts- (mehr als 3 Monate Aufenthalt in Deutschland) oder Niederlassungserlaubnis und ein fester Wohnort des Ausländers in Deutschland. Die nachreisende Person muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich in einfachem Deutsch verständigen können. Weitere Vorraussetzungen für den Partner und Kinder erhalten Sie bei der Ausländerbehörde. Gesetze zum Ehegatten und Familiennachzug sind im Aufenthaltsgesetz festgelegt.