http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien


headerphoto Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Ansprechpartner

Prof. Dr. Jens Wolling

Dekan

Telefon +49 3677 69 - 4654

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Erfolgreiche Nachwuchswissenschaftlertagung in Ilmenau

Nachrichtenansicht

< Neue Technologien – neue Spielregeln?

02.11.2017

Erfolgreiche Nachwuchswissenschaftlertagung in Ilmenau

FG Wirtschaftstheorie

Erfolgreiche Nachwuchswissenschaftlertagung in Ilmenau 

Am 27. und 28. Oktober fand an der Technischen Universität Ilmenau das 49. Hohenheimer Oberseminar statt. Zu dieser vom Institut für Volkswirtschaftslehre (FG Wirtschaftstheorie) und vom Institut für Medien und Mobilkommunikation (IMMK) ausgerichteten Nachwuchswissenschaftlertagung kamen Doktoranden, Post-Docs und ihre Betreuer von 10 deutschen Universitäten nach Ilmenau. Diskutiert wurde über aktuelle Forschungsarbeiten in den Bereichen Wirtschaftspolitik, Wettbewerbsökonomik und Medienökonomik, unter anderem über ökonomische Effekte digital vernetzter Automobile, Zusammenschlüsse vertikal integrierter Telekommunikationsunternehmen, das Zusammenspiel von Wettbewerb und Innovationen im Angesicht der Digitalisierung, den Einfluss von Marktmerkmalen auf die Kartellbildung, die Ökonomik von YouTube Stars, Marktmacht in Auktionen, Wettbewerbsregeln für das digitale Zeitalter, Forum Shopping in der privaten Kartellrechtsdurchsetzung, Energiepreiseffekte französischer Atomkraft, Wettbewerbspolitik im Sport, den Utilarismus Jeremy Benthams und  die ökonomischen Effekte der Erfolgshörspielreihe Die drei ???. 

Wissenschaftler der TU Ilmenau waren dabei prominent vertreten. So stellte Sophia Gänßle vom Fachgebiet Wirtschaftstheorie ihr erstes Forschungspapier "The Economics of Social Media Stars: An Empirical Investigation of Stardom, Popularity, and Success on YouTube" (mit Oliver Budzinski) zur Diskussion. Xijie Zhang, ebenfalls vom FG Wirtschaftstheorie, korreferierte das Papier "Competition, Innovation, and Competition Law: Dissecting the Interplay" (Autor: Wolfgang Kerber, Universität Marburg), Sophia Gänßle das Papier "Die 3 Fragezeichen: eine ökonomische Analyse" (Autoren: Nina Drescher und Björn Kuchinke, Universität Weimar) und Sherief Emam, FG Wirtschaftspolitik, das Papier "Der Einfluss von Marktmerkmalen auf die Kartellbildung in Deutschland" (Autorin: Sandra Swoboda, Universität Münster). 

Die Ausrichter danken Sitwell für die großzügige Unterstützung des Seminars!