http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartnerin

Univ.-Prof. Dr. Anja Geigenmüller

Dekanin

Telefon +49 3677 69 - 4085

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Neuer Beitrag zu den Auswirkungen horizontaler und vertikaler Medienzusammenschlüsse in den USA

Nachrichtenansicht

< Rasender Reporter gesucht!

06.06.2019

Neuer Beitrag zu den Auswirkungen horizontaler und vertikaler Medienzusammenschlüsse in den USA

FG Wirtschaftstheorie

Annika Stöhr, Victoriia Noskova, Philipp Kunz-Kaltenhäuser, Sophia Gänßle und Oliver Budzinski (alle FG Wirtschaftstheorie, Institut für Volkswirtschaftslehre, Institut für Medien und Mobilkommunikation) haben einen Beitrag zu den Auswirkungen horizontaler und vertikaler Fusionen im US-amerikanischen Medienmarkt veröffentlicht. Der durch den Zusammenschluss AT&T/Time Warner aus dem Jahr 2018 motivierte Beitrag beschäftigt sich insbesondere mit den Märkten für Filme und Serien und betrachtet dabei die Wertschöpfungskette von der Produktion der Inhalte bis zum Vertrieb über Video-on-Demand-Plattformen und Fernsehsender.

Hauptsächlich wird im Papier die Frage geklärt, inwiefern sich, ausgehend von der aktuellen Marktsituation, eine Entwicklung in Richtung stärkerer horizontaler oder vertikaler Konzentration auswirken würde. Die Analyse des Marktes und dreier aktueller Zusammenschlüsse in diesem Sektor kommt zu dem Ergebnis, dass eine weitere vertikale Integration durch die ohnehin schon bestehende horizontale Konzentration nicht wünschenswert ist. Bestehende Marktmacht der Unternehmen auf einzelnen Wertschöpfungsstufen wird durch vertikale Integration weiter verschärft und auf andere Stufen ausgeweitet. Dadurch sind negative Wohlfahrtswirkungen für Konsumenten, Wettbewerb und die Gesamtwohlfahrt zu erwarten. Das Papier schließt mit der Empfehlung an die Wettbewerbsbehörden, vertikalen Zusammenschlüssen wesentlich kritischer gegenüberzustehen, als dies bisher der Fall war.