http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartnerin

Univ.-Prof. Dr. Anja Geigenmüller

Dekanin

Telefon +49 3677 69 - 4085

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

IfMK kooperiert mit dem SETI Institut

Nachrichtenansicht

< TU Ilmenau: Studiengang ...

07.10.2020

IfMK kooperiert mit dem SETI Institut

Masterstudierende erarbeiten professionelle Kommunikationskonzepte, um Interesse an Astrobiologie und der wissenschaftlichen Suche nach extraterrestrischem Leben zu erhöhen.

In diesem Wintersemester bietet das IfMK den Master-Studierenden der Medien- und Kommunikationswissenschaft eine spannende Kooperation an. Dabei werden Sie für das SETI Institut in Kalifornien Konzepte für die Internationale Öffentlichkeitsarbeit entwickeln.

Die Kooperation findet im Rahmen des Masterseminars "PR & Communication in the Context of Globalization" unter Leitung von Dr. Andreas Schwarz vom Fachgebiet PR und Technikkommunikation statt. Alles beginnt dabei mit der ersten Informationsveranstaltung des SETI-Instituts am 26. Oktober. Die etwa 30 Studierenden werden anschließend in sechs konkurrierenden "Junior-PR-Agenturen" arbeiten. Dort entwickeln sie dann bis zum Ende des Semesters professionelle Kommunikationskonzepte. Ziel ist es, die Faszination junger Mädchen für Naturwissenschaften, wie z.B. Astrobiologie, in verschiedenen Ländern zu erhöhen, damit sie in Zukunft eine wissenschaftliche Karriere in diesem Bereich einschlagen. Außerdem soll die Aufmerksamkeit für die seriöse und wissenschaftlich fundierte Suche nach technologisch fortgeschrittenem Leben jenseits der Erde durch das SETI Institut verstärkt werden.

Rebecca McDonald, Direktorin für Kommunikation, und Dr. Simon Steel, Direktor für Ausbildung und STEM-Programme am SETI-Institut, sind die Auftraggeber der Studierenden. Sie werden Briefings geben und als Teil der Jury entscheiden, ob und in welchem Umfang das siegreiche Konzept in die Praxis umgesetzt wird.  "Diese aufregende Partnerschaft mit der TU Ilmenau gibt uns die Möglichkeit, mit Studierenden aus Deutschland und der ganzen Welt zusammenzuarbeiten, um Wege zu finden, ein neues globales Publikum anzusprechen und zu inspirieren.“, sagt Steel über die Zusammenarbeit.

Dr. Andreas Schwarz meint "Das Seminar ist die beste Vorbereitung für die Studierenden auf zukünftige Jobs in der zunehmend internationalisierten Kommunikationsbranche, in der auch NGOs immer wichtiger werden. Durch die Zusammenarbeit mit dem SETI-Institut stärkt und modernisiert die Forschungsgruppe die PR-Ausbildung in Ilmenau".

Das SETI-Institut wurde 1984 gegründet und ist eine gemeinnützige, multidisziplinäre Forschungs- und Bildungsorganisation, deren Aufgabe es ist, den Ursprung und die Natur des Lebens im Universum und die Entwicklung von Intelligenz zu erforschen, zu verstehen und zu erklären. Es ist ein angesehener Forschungspartner für Industrie, Hochschulen und Regierungsbehörden, darunter die NASA und die NSF.

Informationen über das SETI-Institut: www.seti.org