Technische Universität Ilmenau

Diagnostik- und Therapietechnik der Augenheilkunde - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Fachnummer 101586 - allgemeine Informationen
Fachnummer101586
Fakultät
Fachgebietsnummer2224 (Optoelektrophysiologische Medizintechnik)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Sascha Klee
Sprachedeutsch
TurnusWintersemester
Vorkenntnisse

BMT-BSc: Anatomie, Physiologie, Neurobiologie und klinisches Grundlagenwissen, Grundlagen BMT und BSV, GIG, Therapietechnik in der Ophthalmologie

BMT-MSc: Bildverarbeitung in der Medizin 1, Sehen und Refraktion

 

Lernergebnisse

• Die Studierenden kennen alle wesentlichen ophthalmologische Diagnose- und Therapieverfahren, die auf optoelektronischen Prinzipien aufbauen und besitzen Kenntnisse über deren relevante medizinische Anwendung.

• Die Studierenden besitzen Kenntnisse über die zugrunde liegenden physikalisch-technischen und biophysikalischen Prinzipien dieser Systeme.

• Die Studierenden haben ein Grundverständnis für die sehr enge Wechselwirkung zwischen medizinischer Problemstellung und gerätetechnischer Lösung.

• Die Studierenden sind in der Lage, mit Anwendern und Entwicklern ophthalmologischer Geräte fachlich korrekt zu kommunizieren und Lösungskonzepte zu bewerten.

 

Inhalt

• Verfahren und Geräte zur Diagnostik des vorderen Augenabschnittes

• Tonometrieverfahren, Perimetrie

• Selektive Farbkanalstimulationen

• Streulichtanalyse im Auge

• Verfahren und Geräte für die Diagnostik und Vermessung des Auges

• Kohärenzoptische Verfahren (OCT/PCI)

• Verfahren und Geräte zur Diagnostik des Augenhintergrundes

• Fluoreszenz-Lifetime-Imaging

• optische Kohärenztomographie am Fundus

• Koordinatensystem und Koregistrierung

• Gefäßdurchmesser/ retinale Gefäßanalyse

• Lasertechnologien zur Behandlung von Augenerkrankungen

• Sehprothesen (Artificial Vision)

• Der Lehrstoff wird in den Komplexen zeitlich und inhaltlich koordiniert mit den Lehrinhalten des Fachs Ophthalmopathologie vermittelt. Damit wird für die Studierenden des Wahlmoduls Ophthalmologietechnik der interdisziplinäre Zusammenhang vertieft.

 

Repetitorium Optik (verpflichtend für Wahlmodulstudenten):

• Wiederholung / Vermittlung wesentlicher optischer Gesetze sowie lichttechnischer Größen und ihrer Zusammenhänge

 

 

Medienformen

Tafel, Computerpräsentation, Videoclips, Gerätedemonstrationen und Übungen an Gesunden, Seminar, PDF-Vorlesungsskripte als ergänzende Lehrmaterialien

 

Literatur

• "Augenärztliche Untersuchungsmethoden" Wolfgang Straub. - 3., vollst. überarb. und erw. Aufl. - Stuttgart [u.a.] : Thieme, 2008

• "Optics of the Human Eye" David A. Atchison. - Rep. - Oxford [u.a.] : Butterworth-Heinemann, 2002          

• "Optical devices in ophthalmology and optometry : technology, design principles, and clinical applications" Michael Kaschke. - Weinheim : Wiley-VCH, 2014

• "Kurzlehrbuch Augenheilkunde : mit 19 Tabellen" Thomas Damms. - 1. Aufl. - München : Elsevier, Urban & Fischer, c 2014

•"BASICS Augenheilkunde" Cordula Dahlmann. - 3. Aufl. - München : Elsevier, Urban & Fischer, c 2014

• "Technische Diagnostik in der Augenheilkunde" Claus Flittiger. - 1. Aufl. - Bern : Huber, 2012

• "Augenheilkunde" Gerhard K. Lang. - 5., überarb. Aufl. - Stuttgart [u.a.] : Thieme, c 2014

    

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

 

Hospitation:

Spezifik im Studiengang Bachelor Optische Systemtechnik/Optronik 2013, Master Biomedizinische Technik 2014
FachnameDiagnostik- und Therapietechnik der Augenheilkunde
Prüfungsnummer2200528
Leistungspunkte3
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)56
VerpflichtungWahlpflicht
Abschlussalternative Studienleistung
Details zum Abschluss

Wird als Teilfach in der mündlichen Komplexprüfung Ophthalmologische Technik geprüft.

Als Technisches Nebenfach:

Prüfungsform: mündlich

Dauer:             20 min

Abschluss:      benotete Studienleistung

 

Repetitorium Optik (nur für Wahlmodulstudenten):

Prüfungsform: schriftlich

Dauer:             30 min

Abschluss:      Testat (Voraussetzung für Zulassung zur Komplexprüfung)

max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Biomedizinische Technik 2014
FachnameDiagnostik- und Therapietechnik der Augenheilkunde
Prüfungsnummer2200533
Leistungspunkte
Präsenzstudium (h)
Selbststudium (h)
VerpflichtungPflicht
Abschlusskeiner
Details zum Abschluss

Repetitorium Optik (nur für Wahlmodulstudenten):

Prüfungsform: schriftlich

Dauer:             30 min

Abschluss:      Testat (Voraussetzung für Zulassung zur Komplexprüfung)

max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Biomedizinische Technik 2009
FachnameDiagnostik- und Therapietechnik der Augenheilkunde
Prüfungsnummer2200528
Leistungspunkte3
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)56
VerpflichtungPflicht
Abschlussalternative Studienleistung
Details zum Abschluss

Wird als Teilfach in der mündlichen Komplexprüfung Ophthalmologische Technik geprüft.

Als Technisches Nebenfach:

Prüfungsform: mündlich

Dauer:             20 min

Abschluss:      benotete Studienleistung

 

Repetitorium Optik (nur für Wahlmodulstudenten):

Prüfungsform: schriftlich

Dauer:             30 min

Abschluss:      Testat (Voraussetzung für Zulassung zur Komplexprüfung)

max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Biomedizinische Technik 2009
FachnameDiagnostik- und Therapietechnik der Augenheilkunde
Prüfungsnummer2200533
Leistungspunkte
Präsenzstudium (h)
Selbststudium (h)
VerpflichtungPflicht
Abschlusskeiner
Details zum Abschluss

Repetitorium Optik (nur für Wahlmodulstudenten):

Prüfungsform: schriftlich

Dauer:             30 min

Abschluss:      Testat (Voraussetzung für Zulassung zur Komplexprüfung)

max. Teilnehmerzahl

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.