Technische Universität Ilmenau

Audio Coding - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis.
Angaben zum Raum und Zeitpunkt von geplanten Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem e-Veranstaltungskalender. Lehrveranstaltungen und Prüfungen, die nicht im e-Veranstaltungskalender abgebildet sind, werden "nach Vereinbarung" geplant. Eine Auflistung der betroffenen Veranstaltungen finden Sie hier: Lehrveranstaltungen, Prüfungen.

Fachinformationen zu Fachnummer 5655 - allgemeine Informationen
Fachnummer5655
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer2184 (Angewandte Mediensysteme)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Gerald Schuller
SpracheEnglisch
TurnusWintersemester
VorkenntnisseDigitale Signalverarbeitung
LernergebnisseIn der Vorlesung und Übung soll in das Thema Audiocodierung mit genügender Tiefe eingeführt werden, daß die Hörer aktuelle Verfahren nicht nur verstehen und implementieren können, sondern über die Grundkenntnisse verfügen, um an der Entwicklung neuer Verfahren mitarbeiten zu können.
InhaltVertiefende Einführung in die Codierung von Audiosignalen hoher Qualität.
Grobgliederung:
- Grundlegende Bausteine eines Audiocodierverfahrens
- Standards
- aktuelle Forschungsthemen in der Audiocodierung
Details:
1. Overview 2. Psychoacoustics 3. Quantization and Coding 4. Filterbanks 1 5. Filterbanks 2; 6. MPEG-1/2 BC Audio 7. PAC 8. MPEG-2/4 AAC 9. Audio Quality Assessment 10. Parametric Coding 11. Stereo Coding 12. Prediction and Lossless Coding 13. IntMDCT 14. Ultra Low Delay Coder
MedienformenSkript, Overheadprojektor, Beamer
Übungen mit Matlab
LiteraturMarina Bosi, Richard E. Goldberg: “Introduction to Digital Audio Coding and Standards”, Kluwer Academic Publishers; Auflage: 1 (Dez. 2002), ISBN: 1402073577
Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

WS 2017/18 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

WS 2014/15 (Übung)

WS 2014/15 (Vorlesung)

Hospitation:

Spezifik im Studiengang Master Medientechnologie 2017
FachnameAudio Coding
Prüfungsnummer2100240
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)116
VerpflichtungWahlpflicht
Abschlussalternative Prüfungsleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss

- alternative studienbegleitende Prüfungsleistung (Prüfungsanmeldung zu Beginn des Semesters), zusammengesetzt aus 35 Punkten schriftlicher Test in Mitte des Semesters und 35 Punkten final schriftlicher Test und 30 Punkten Hausaufgaben/Hausarbeit, Test muss bestanden werden

- alternative course-related examination (examination registration at the beginning of the semester), consisting of 35 points writtten midterm (in the end of November) test and 35 points final written test and 30 points homework, test must be passed

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SLDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Elektrotechnik und Informationstechnik 2014 (IKT)
FachnameAudio Coding
Prüfungsnummer2100240
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)116
VerpflichtungPflicht
Abschlussalternative Prüfungsleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss

- alternative studienbegleitende Prüfungsleistung (Prüfungsanmeldung zu Beginn des Semesters), zusammengesetzt aus 35 Punkten schriftlicher Test in Mitte des Semesters und 35 Punkten final schriftlicher Test und 30 Punkten Hausaufgaben/Hausarbeit, Test muss bestanden werden

- alternative course-related examination (examination registration at the beginning of the semester), consisting of 35 points writtten midterm (in the end of November) test and 35 points final written test and 30 points homework, test must be passed

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SLDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Medientechnologie 2009, Master Communications and Signal Processing 2013, Master Medientechnologie 2013
FachnameAudio Coding
Prüfungsnummer2100240
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)86
VerpflichtungPflicht
Abschlussalternative Prüfungsleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss

- alternative studienbegleitende Prüfungsleistung (Prüfungsanmeldung zu Beginn des Semesters), zusammengesetzt aus 35 Punkten schriftlicher Test in Mitte des Semesters und 35 Punkten final schriftlicher Test und 30 Punkten Hausaufgaben/Hausarbeit, Test muss bestanden werden

- alternative course-related examination (examination registration at the beginning of the semester), consisting of 35 points writtten midterm (in the end of November) test and 35 points final written test and 30 points homework, test must be passed

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SLDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
max. Teilnehmerzahl

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.