Technische Universität Ilmenau

Projekt mit Seminar Bachelor Werkstoffwissenschaft - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 101097 - allgemeine Informationen
Modulnummer101097
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer2172 (Werkstoffe der Elektrotechnik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Peter Schaaf
Sprache
Turnusunbekannt
Vorkenntnisse
Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studierenden sind in der Lage, eine fachlich anspruchsvolle Aufgabe selbstständig zu bearbeiten, die notwendige Literatur zu finden und zu sichten, die zur Bearbeitung erforderlichen Ressourcen zu definieren, Lösungswege und -alternativen darzustellen, Einschränkungen und Unwägbarkeiten aufzuzeigen und die Ergebnisse schriftlich und mündlich vor Publikum zu präsentieren.

Gruppenarbeit von 2-3 Personen wird empfohlen und ist erwünscht, jedoch sind auch Projekt auch als Einzelperson möglich.

 

Inhalt
Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form
Literatur
Lehrevaluation
Spezifik Referenzmodul
ModulnameProjekt mit Seminar Bachelor Werkstoffwissenschaft
Prüfungsnummer91800
Leistungspunkte5
SWS0
Präsenzstudium (h)0
Selbststudium (h)150
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussmehrere Teilleistungen
Details zum Abschluss

Schriftliche Projektarbeit und mündliche Präsentation des Projektes.

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl