Technische Universität Ilmenau

Oberflächen und Beschichtungstechnologie - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 101106 - allgemeine Informationen
Modulnummer101106
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer2172 (Werkstoffe der Elektrotechnik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Peter Schaaf
SpracheDeutsch
TurnusSommersemester
Vorkenntnisse

Grundkenntnisse aus dem bisherigen Studium in Werkstoffwissenschaft

 

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

• Die Studenten kennen die Prinzipien der physikalischen Behandlung und Beschichtung von Oberflächen. Sie kennen die wichtigsten Verfahrensschritte und Prozessparameter und verstehen die Grundlagen der Schichtbildung für unterschiedliche Bedingungen.
• Dieses Wissen befähigt die Studenten, oberflächentechnische Verfahren auszuwählen und hinsichtlich ihrer Eignung zu beurteilen.

Inhalt

Dozenten: PD Dr. Birger Dzur / Dr. Adriana Ispas

Physikalische Verfahren

- Allgemeiner Beschichtungsablauf
- oberflächentechnische Verfahren zur Vorbehandlung, Reinigung und Nachbehandlung
- thermisches Spritzen: Normen, Gase und Anlagentechnik, Verfahrensparameter, Schichtbildung und -eigenschaften
- PVD- und CVD-Verfahren: Besonderheiten, Zonenmodelle der Schichtbildung, Beispiele und Eigenschaften
- Diamant- und DLC-Schichten - Hartstoffschichten
- physikalische Verfahren zur Entschichtung von Oberflächen

Chemische Verfahren

-Einleitung und Grundlagen (Gleichungen, Elektrolyse, Hydrodynamik und Diffusionsgrenzstrom, Komplexbildung und Nernstsche Gleichung, Makrostreufähigkeit: primäre und sekundäre Stromdichteverteilung)

-Vorbehandlung (Entfetten, Beizen)

-Kathodische Verfahren (Kupfer-, Nickel-, Chrom-, Zinkabscheidung, Korrosionsverhalten von Nickel-Chrom-Schichten, Schichtdickenbestimmung: coulometrisch und RFA, Schichtzusammensetzung: Atomspektroskopie und GD-OES, Anlagentechnik: Gestell- und Kleinteilbeschichtung, selektive Verfahren)

-Stromlose Verfahren (Kupfer- und Nickel-Phosphor-Abscheidung, Eigenschaftsbild von NiP-Schichten)

-Anodische Verfahren (Al-Anodisation)

-Konversionsschichten („Chromatierung“ im Zusammenhang mit Zinkschichten)

 

Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

- Vorlesung, PowerPoint, Tafel,

moodle Kurs: https://moodle2.tu-ilmenau.de/course/view.php?id=3451 

Literatur

- Hofmann/Spindler: Verfahren in der Beschichtungs- und Oberflächentechnik (Hanser)

- Bobzin: Oberflächentechnik für den Maschinenbau (Wiley)

 

-N. Kanani, Galvanotechnik, Hanser Verlag -W. Jelinek, Praktische Galvanotechnik Leuze-Verlag -H. Hofmann, J. Spindler, Verfahren der Beschichtungs- und Oberflächentechnik Hanser Verlag

-div. Literatur zur Elektrochemie (siehe Vorlesung Elektrochemie und Korrosion)

Lehrevaluation
Spezifik Referenzmodul
ModulnameOberflächen und Beschichtungstechnologie
Prüfungsnummer2100524
Leistungspunkte
SWS3
Präsenzstudium (h)
Selbststudium (h)
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlusskeiner
Details zum Abschluss

Es findet eine schriftliche Modulprüfung statt.

Studierende anderer Studiengänge (als WSW-BA) können das Fach alternativ auch einzeln mit einer unbenboten Studienleistung abschließen.

 

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Bachelor Werkstoffwissenschaft 2013
ModulnameOberflächen und Beschichtungstechnologie
Prüfungsnummer2100524
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)86
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlusskeiner
Details zum Abschluss

Es findet eine schriftliche Modulprüfung statt.

Studierende anderer Studiengänge (als WSW-BA) können das Fach alternativ auch einzeln mit einer unbenboten Studienleistung abschließen.

 

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl