Technische Universität Ilmenau

Werkstoffe der Elektrotechnik und Elektronik - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 101176 - allgemeine Informationen
Modulnummer101176
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer2172 (Werkstoffe der Elektrotechnik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Peter Schaaf
SpracheDeutsch
Turnusganzjährig
Vorkenntnisse

Grundlagen der Werkstoffwissenschaft 1-4

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

- Die Studierenden kennen der Grundaufbau und die Grundeigenschaften der Werkstoffe und verstehen, diese auf ingenieurwissenschaftliche Anwendungen in der Elektrotechnik und Elektronik zu übertragen.

- Die Studierenden kennen die Mechanismen und Möglichkeiten zur Veränderung von Werkstoffen und können ihre Wirkungen zur gezielten Beeinflussung der Eigenschaften von Werkstoffen für die Elektrotechnik und Elektronik nutzen.

- Sie sind in der Lage, aus dem mikroskopischen und submikroskopischen Aufbau die resultierenden mechanischen Eigenschaften abzuleiten und Eigenschaftsveränderungen gezielt vorzuschlagen. Dabei können sie kinetische Wechselwirkung einbeziehen und gezielt für eine thermische und/oder thermomechanische Werkstoffveränderung nutzen.

- Die Studierenden können mechanische und funktionale Eigenschaften der Werkstoffe aus ihren mikroskopischen und submikroskopischen Aufbauprinzipien erklären und Eigenschaftsveränderungen gezielt vorschlagen.

- Die Studierenden sind in der Lage, Grundkenntnisse über Herstellungs- und Werkstoffprüfverfahren zu verstehen und auf ingenieurwissenschaftliche Anwendungen zu übertragen.

- Die Studierenden kennen die werkstofftechnologischen Grundprinzipien und sind in der Lage, Werkstoffe für ingenieurmäßige Anwendungen auszuwählen und vorzuschlagen.

Inhalt

Dozenten: Dr. Thomas Kups, apl. Prof. Dr. Lothar Spieß

Werkstoffe der Elektrotechnik und Elektronik:

je nach Schwerpunktsetzung verschiedene Werkstoffe und Ihre Anwendungen,

Halbleiter, Sensoren, optoelektronische Werkstoffe,

Kabel, Kontaktwerkstoffe, Isolationswerkstoffe, LTCC, Energiewandlung, Energiespeicher,

Werkstoffe der Mikro- und Nanotechnologie, Halbleiter, Sensoren, Aktoren,

Von den grundlegenden Eigenschaften der Werkstoffe bis hin zu spezifischen Anwendungen.

Neben Vorlesungen wird dies auch anhand praktischer Beispiele behandelt.

Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Vorlesung, Vorträge, Handouts, Praktische Beispiele, Videos, Animationen

Literatur

Neben der Grundlagenliteratur zu Werkstoffen der Elektrotechnik und Elektronik wird jeweils spezielle Literatur angegeben und verwendet.

Lehrevaluation
Spezifik Referenzmodul
ModulnameWerkstoffe der Elektrotechnik und Elektronik
Prüfungsnummer2100535
Leistungspunkte9
SWS7
Präsenzstudium (h)78.75
Selbststudium (h)191.25
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussalternative Prüfungsleistung
Details zum Abschluss

mündlicher Vortrag mit Diskussion (30 min)

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SLDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Bachelor Werkstoffwissenschaft 2013
ModulnameWerkstoffe der Elektrotechnik und Elektronik
Prüfungsnummer2100535
Leistungspunkte9
Präsenzstudium (h)79
Selbststudium (h)191
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussalternative Prüfungsleistung
Details zum Abschluss

mündlicher Vortrag mit Diskussion (30 min)

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SLDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
max. Teilnehmerzahl