Technische Universität Ilmenau

Dynamik mechatronischer Systeme - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 100227 - allgemeine Informationen
Modulnummer100227
FakultätFakultät für Maschinenbau
Fachgebietsnummer2341 (Mechatronik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Thomas Sattel
SpracheDeutsch
TurnusWintersemester
Vorkenntnisse

Physik, Technische Mechanik, Grundlagen der Elektrotechnik, Regelungs- und Systemtechnik

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studierenden erlernen Grundwissen und Methodenkompetenz zum linearen und nichtlinearen dynamischen und schwingungstechnischen Verhalten von mechanischen, elektrischen, elektromechanischen und mechatronischen Systemen ohne und mit Reglerwirkung. Sie kennen und verstehen die wichtigsten Schwingungsursachen, Schwingungsursachen, Schwingungsmechanismen, Schwingungsphänomene und das grundsätzliche Schwingungsverhalten der verschiedenen Schwingungstypen, sowohl für lineare wie auch nichtlineare Schwingungssysteme. Die Methodenkompetenz umfasst die analytische Berechnung der Zeitlösung von linearen Bewegungsgleichungen, die Bestimmung von Eigenfrequenzen und Eigenvektoren sowie die Ermittlung und Darstellung von Frequenzgängen zu unterschiedlichen Schwingungstypen. Darüber hinaus kennen die Studierenden grundsätzliche Entwurfsaufgaben der mechatronischen Schwingungstechnik zur Schwingungsreduktion und Schwingungsanregung.

 

Inhalt

Mechatronische Schwingungstechnik

Freie Schwingungen in linearen Freiheitsgrad 1 Systemen

Erzwungene Schwingungen in linearen Freiheitsgrad 1 Systemen

Freie und erzwungene Koppelschwingungen in linearen Mehr-Freiheitsgrad-Systemen

Freie und erzwungene nichtlineare Schwingungen in Freiheitsgrad 1 Systemen

Selbsterregte Schwingungen

Parametererregte Schwingungen

Schwingungen in Kontinua

Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Moodle

https://intranet.tu-ilmenau.de/site/vpsl-pand/SitePages/Handreichungen_Arbeitshilfen.aspx

Literatur

Hagedorn: Technische Schwingungslehre

Hagedorn: Vibrations and Waves in Contionous Mechanical Systems

Föllinger: Regelungstechnik

Janschek: Systementwurf mechatronischer Systeme

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

WS 2015/16 (Fach)

WS 2018/19 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

WS 2015/16

WS 2018/19

Spezifik Referenzmodul
ModulnameDynamik mechatronischer Systeme
Prüfungsnummer2300417
Leistungspunkte5
SWS4
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 120 Minuten
Details zum Abschluss
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen

Schriftliche Abschlussarbeit (Klausur) in Distanz entsprechend § 6a PStO-AB

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang polyvalenter Bachelor Polyvalenter Bachelor mit Lehramtsoption für berufsbildende Schulen - Elektrotechnik 2013 (MR), polyvalenter Bachelor Polyvalenter Bachelor mit Lehramtsoption für berufsbildende Schulen - Metalltechnik 2013 (MR), Bachelor Technische Kybernetik und Systemtheorie 2013, Bachelor Mechatronik 2013
ModulnameDynamik mechatronischer Systeme
Prüfungsnummer2300417
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 120 Minuten
Details zum Abschluss
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen

Schriftliche Abschlussarbeit (Klausur) in Distanz entsprechend § 6a PStO-AB

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl