Technische Universität Ilmenau

Darstellungslehre - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 101809 - allgemeine Informationen
Modulnummer101809
FakultätFakultät für Maschinenbau
Fachgebietsnummer2311 (Maschinenelemente)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Ulf Kletzin
Sprachedeutsch
TurnusWintersemester
Vorkenntnisse
  • Abiturstoff
  • räumlich-technisches Vorstellungsvermögen
Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen
  • Die Studierenden können die räumliche Geometrie existierender technischer Gebilde (Einzelteile, Baugruppen) erfassen und sind fähig, diese norm- und regelgerecht technisch darzustellen.
  • Aus technischen Darstellungen können sie auf die räumliche Gestalt und zur Vorbereitung von Berechnungen auf die Funktion schließen.
Inhalt
  • Projektionsverfahren
  • Technisches Zeichnen
  • Grundlagen CAD
  • Toleranzen und Passungen
Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form
  • Skripte und Arbeitsblätter in Papier- und elektronischer Form
  • Aufgaben- und Lösungssammlung

Moodle-Kursbereich: Fakultät MB ==> FG Maschinenelemente
Moodle-Kurs: Darstellungslehre (Diplom)

Literatur
  • Fucke; Kirch; Nickel: Darstellende Geometrie für Ingenieure. Fachbuchverlag Leipzig, Köln
  • Hoischen,H.: Technisches Zeichnen. Verlag Cornelsen Girardet Düsseldorf
  • Böttcher; Forberg: Technisches Zeichnen. Teubner Verlag Stuttgart; Beuth-Verlag Berlin, Köln
  • Lehrblätter und Aufgabensammlung des Fachgebietes Maschinenelemente
Lehrevaluation
Spezifik Referenzmodul
ModulnameDarstellungslehre
Prüfungsnummer230435
Leistungspunkte4
SWS4
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)75
VerpflichtungPflichtmodul
AbschlussPrüfungsleistung mit mehreren Teilleistungen
Details zum Abschluss

230435 generierte Prüfungsleistung mit mehreren Teilleistungen (= besteht aus 1 sPL und 1 aSL)

  • 2300549 schriftliche PL
    • Klausur 90 min.
    • bewertet mit Note
  • 2300550 alternative SL (vier Teilleistungen)
    • 2 Darstellungslehre-Seminarbelege, bewertet mit Testat
    • 1 Beleg Modellaufnahme, bewertet mit Testat
    • 1 Beleg CAD, bewertet mit Testat
    • Sobald alle Einzetestate bestanden sind, werden sie zu einem Gesamtestat zusammengefasst.
    • Die aSL ist keine Zulassungsvoraussetzung für die dazugehörige sPL.

Das Fach Darstellungslehre ist bestanden, sobald alle Teilleistungen bestanden sind Die generierte PL ist bestanden, wenn alle ihr zugeordneten Leistungen (1 sPL + 1 aSL) bestanden sind.
Die Abschlussnote für das Fach (= Note der generierten PL) entspicht der Note der sPL (Klausur).

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL

2300550 alternative SL (= mehreren Teilleistungen): Anmeldung nicht zwingend erforderlich, aber aus organisatorischen Gründen werden Studierende gebeten sich anzumelden.

max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Diplom Maschinenbau 2017
ModulnameDarstellungslehre
Prüfungsnummer230435
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)75
VerpflichtungPflichtmodul
AbschlussPrüfungsleistung mit mehreren Teilleistungen
Details zum Abschluss

230435 generierte Prüfungsleistung mit mehreren Teilleistungen (= besteht aus 1 sPL und 1 aSL)

  • 2300549 schriftliche PL
    • Klausur 90 min.
    • bewertet mit Note
  • 2300550 alternative SL (vier Teilleistungen)
    • 2 Darstellungslehre-Seminarbelege, bewertet mit Testat
    • 1 Beleg Modellaufnahme, bewertet mit Testat
    • 1 Beleg CAD, bewertet mit Testat
    • Sobald alle Einzetestate bestanden sind, werden sie zu einem Gesamtestat zusammengefasst.
    • Die aSL ist keine Zulassungsvoraussetzung für die dazugehörige sPL.

Das Fach Darstellungslehre ist bestanden, sobald alle Teilleistungen bestanden sind Die generierte PL ist bestanden, wenn alle ihr zugeordneten Leistungen (1 sPL + 1 aSL) bestanden sind.
Die Abschlussnote für das Fach (= Note der generierten PL) entspicht der Note der sPL (Klausur).

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL

2300550 alternative SL (= mehreren Teilleistungen): Anmeldung nicht zwingend erforderlich, aber aus organisatorischen Gründen werden Studierende gebeten sich anzumelden.

max. Teilnehmerzahl