Technische Universität Ilmenau

Ober- und Grenzflächenphysik - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 9044 - allgemeine Informationen
Modulnummer9044
FakultätFakultät für Mathematik und Naturwissenschaften
Fachgebietsnummer2424 (Experimentalphysik I)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Jörg Kröger
SpracheDeutsch
TurnusWintersemester
Vorkenntnisse

Die Vorlesungen Festkörperphysik 1 und Techniken der Oberflächenphysik sind ein idealer Einstieg.

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studierenden erhalten einen Einblick in grundlegende Konzepte der Oberflächen- und Grenzflächenphysik. Die Vorlesung und die Übung versetzen sie in die Lage, eigenständig Probleme zu lösen und idealerweise neue Fragestellungen zu finden.

Inhalt

Im Unterschied zur vorbereitenden Vorlesung "Techniken der Oberflächenphysik" liegt das Hauptaugenmerk hier weniger auf den experimentellen Techniken als vielmehr auf allgemeinen Konzepten. Es werden Relaxationen an und Rekonstruktionen von Oberflächen behandelt, um zu verdeutlichen, welchen Einfluss das Erzeugen einer Oberfläche auf die Atompositionen des Festkörpers haben kann. Elektronische Zustände reiner Oberflächen sowie die Bindung von Adsorbaten an Oberflächen sind ebenso Bestandteil der Vorlesung wie die Behandlung von Schwingungseigenschaften. Im Hinblick auf technische Anwendungen wird vor allem der Magnetismus an Oberflächen untersucht. Diffusion, Nukleation und Wachstum bilden den Abschluss der Vorlesung. Kenntnis der Festkörperphysik ist hilfreich für das Verständnis der vorgestellten Themen.

Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Tafel, Computer-Präsentation

Literatur

H. Ibach, Physics of Surfaces and Interfaces (Springer, 2006)

M. Prutton, Introduction to Surface Physics (Oxford, 2002)

A. Zangwill, Physics at surfaces (Cambridge University Press, 1998)

H. Lüth, Surfaces and interfaces of sold materials (Springer, 1995)

M. Henzler, W. Göpel, Oberflächenphysik des Festkörpers (Teubner, 1994)

G. Ertl, J. Küppers, Low energy electrons and surface chemistry (Verlag Chemie, 1974)

D.J. O'Connor et al., Surface analysis methods in materials science (Springer, 2003)

K. Oura et al., Surface science (Springer, 2003)

H. Kuzmany, Solid-State Spectroscopy (Springer, 1998)

D.P. Woodruff, T.A. Delchar, Modern techniques of surface science (Cambridge University Press, 1994)

A. Groß, Theoretical Surface Science (Springer, 2009)

F. Bechstedt, Principles of Surfaces Physics (Springer, 2003)

M.C. Desjonqueres, D. Spanjaard, Concepts in surface physics (Springer, 1996)

S.G. Davison, M. Steslicka, Basic Theory of Surface States (Clarendon, 1996)

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

WS 2009/10 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

Spezifik Referenzmodul
ModulnameOber- und Grenzflächenphysik
Prüfungsnummer2400415
Leistungspunkte
SWS4
Präsenzstudium (h)
Selbststudium (h)
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlusskeiner
Details zum Abschluss

schriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen

Abschlussleistung in Distanz entsprechend §6a PStO-AB

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Technische Physik 2013
ModulnameOber- und Grenzflächenphysik
Prüfungsnummer2400415
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)75
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlusskeiner
Details zum Abschluss

schriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen

Abschlussleistung in Distanz entsprechend §6a PStO-AB

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl