Technische Universität Ilmenau

Statistik - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 101611 - allgemeine Informationen
Modulnummer101611
FakultätFakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Fachgebietsnummer2532 (Quantitative Methoden der Wirtschaftswissenschaften)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Udo Bankhofer
Sprache
Turnusunbekannt
Vorkenntnisse
Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

In diesem Modul werden die grundlegenden Konzepte und Methoden der Statistik und betriebswirtschaftlichen Entscheidungstheorie behandelt. Die Studierenden sind in der Lage, ökonomische Daten zu analysieren, statistische Methoden bei der Auswertung von Daten richtig einzusetzen, Analyseergebnisse zu bewerten und im Hinblick auf die zugrundeliegende Problemstellung zu interpretieren. Sie können des Weiteren betriebswirtschaftliche Entscheidungsprobleme analysieren, entsprechende Methoden richtig einsetzen und damit Entscheidungsalternativen bewerten sowie Entscheidungsprobleme abhängig von der vorliegenden Informationsstruktur situationsbezogen lösen.

Inhalt
Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form
Literatur
Lehrevaluation
Spezifik Referenzmodul
ModulnameStatistik
Prüfungsnummer90200
Leistungspunkte8
SWS0
Präsenzstudium (h)0
Selbststudium (h)240
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussmehrere Teilleistungen
Details zum Abschluss
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl