Technische Universität Ilmenau

Geschichte der europäischen Philosophie - Deutscher Idealismus - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 101473 - allgemeine Informationen
Modulnummer101473
FakultätZentralinstitut für Bildung
Fachgebietsnummer672 (Studium generale)
Modulverantwortliche(r) Anke Geschwend
Sprachedeutsch
Turnusganzjährig
Vorkenntnisse

Keine

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studierenden kennen wesentliche Aspkte der europäischen Philosophiegeschichte  (insbesondere  des Deutschen Idealismus).
Die Studierenden sind fähig philosophische Texte zu erschließen und erlangen die Kompetenz zur philosophischen Reflexion und begrifflichen Arbeit.

Inhalt

Die Lehrveranstaltung soll den Teilnehmern einen  Überblick über die Entwicklung des philosophischen Denkens (hier des Deutschen Idealismus) in Europa geben und einzelne ausgewählte philosophische Konzepte genauer vorstellen. Neben den Kenntnissen über die Philosophiegeschichte werden Formen und Methoden des Philosophierens vermittelt.

Kaum eine andere philosophische Strömung hat das europäische Denken in der Moderne so geprägt wie der deutsche Idealismus. Kaum ein philosophischer Diskurs der Gegenwart, der nicht ohne affirmativen oder kritischen Rückgriff auf Fichte, Schelling und Hegel erfolgt – und welche Rolle spielt Kant dabei?
Dieses Seminar nähert sich dem vermeintlich schwierigen Phänomen des deutschen Idealismus an, die einzelnen Denkgebäude werden verständlicher gemacht und die aktuelle Brisanz dieser Denkansätze verdeutlicht. Gleichzeitig wird Ansätzen der Rezeption dieser Denker in Europa nachgegangen. Philosophie kann und wird auch in Zukunft an diesen Denkansätzen nicht vorbeikommen.


Speziell werden Kompetenzen zur historischen Einordnung einzelner Denkansätze und deren systematischer Fruchtbarmachung für aktuelle Fragestellungen entwickelt. Es werden Kenntnisse und Kompetenzen zur Arbeit mit philosophischen Texten vermittelt. 

Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Powerpoint, Tafel

Literatur

Literaturhinweise werden im Seminar gegeben

Lehrevaluation
Spezifik Referenzmodul
ModulnameGeschichte der europäischen Philosophie - Deutscher Idealismus
Prüfungsnummer6700102
Leistungspunkte2
SWS2
Präsenzstudium (h)22.5
Selbststudium (h)37.5
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussalternative Studienleistung
Details zum Abschluss

Klausur

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl30