Technische Universität Ilmenau

Hybrid Systems - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 200756 - allgemeine Informationen
Modulnummer200756
FakultätFakultät für Informatik und Automatisierung
Fachgebietsnummer2211 (Automatisierungstechnik)
Modulverantwortliche(r) Dr. Aouss Gabash
SpracheEnglisch
TurnusWintersemester
Vorkenntnisse

Student should have a background in control, systems, or automation engineering.

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

By the end of the course, the students are able to classify and evaluate the elementary properties of common signals and hybrid dynamic systems. They areable to derive hybrid dynamic system models for engineering processes and master the use of tools for their simulation. They have basic knowledge in the analysis, synthesis, and stability of hybrid control-loop structures in the time domain.

Inhalt

.  Introduction to hybrid systems
.  Modelling of hybrid systems
.  Numerical algorithms and simulation tools
.  Analysis and synthesis of hybrid systems
.  Control of hybrid systems
.  Stability analysis of hybrid systems

Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Blackboard, slides, projector presentations, handouts, online

Literatur

.  Reinisch, K. (1974). Kybernetische Grundlagen und Beschreibung kontinuierlicher Systeme. Berlin: VEB Verlag Technik.
.  Reinisch, K. (1996). Analyse und Synthese kontinuierlicher Steuerungssysteme und Regelungssysteme. Berlin: VEB Verlag Technik.
.  Bequette, B. W. (1998). Process Dynamics Modeling, Analysis, & Simulation. Prentice Hall.
.  van der Schaft, A., & Schumacher, H. (2000). An Introduction to Hybrid Dynamical Systems. Springer-Verlag London.
.  Lunze, J. (2009). Handbook of Hybrid Systems Control: Theory, Tools, Applications. Cambridge University Press.
.  Gabash, A. (2020) Hybrid Systems: Illustrations in MATLAB Live Editor. Textbook, TU Ilmenau.

Lehrevaluation
Spezifik Referenzmodul
ModulnameHybrid Systems
Prüfungsnummer2200855
Leistungspunkte5
SWS3 (2 V, 1 Ü, 0 P)
Präsenzstudium (h)33.75
Selbststudium (h)116.25
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 120 Minuten
Details zum Abschluss
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Electrical Power and Control Engineering 2013, Master Elektrotechnik und Informationstechnik 2014 (AST), Master Research in Computer & Systems Engineering 2016
ModulnameHybrid Systems
Prüfungsnummer2200855
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)116
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 120 Minuten
Details zum Abschluss
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl