Technische Universität Ilmenau

Algorithmen und Programmierung - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Algorithmen und Programmierung im Studiengang Bachelor Betriebswirtschaftslehre mit technischer Orientierung 2021
Modulnummer200000
Prüfungsnummer220421
FakultätFakultät für Informatik und Automatisierung
Fachgebietsnummer 223 (Institut für Technische Informatik und Ingenieurinformatik)
Modulverantwortliche(r) Dr. Detlef Streitferdt
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)112
Selbststudium (h)38
VerpflichtungWahlmodul
AbschlussPrüfungsleistung mit mehreren Teilleistungen
Details zum AbschlussDas Modul Algorithmen und Programmierung mit der Prüfungsnummer 220421 schließt mit folgenden Leistungen ab:
  • schriftliche Prüfungsleistung über 60 Minuten mit einer Wichtung von 100% (Prüfungsnummer: 2200624)
  • Studienleistung mit einer Wichtung von 0% (Prüfungsnummer: 2200625)


Details zum Abschluss Teilleistung 2:

Praktische Programmieraufgaben im Semester

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen

„elektronische Abschlussleistung in Distanz entsprechend §6a PStO-AB“

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

keine

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen
Nachdem Studierende diese Veranstaltung besucht haben, können sie
die Grundlagen algorithmischer Modelle beschreiben und verstehen die
Wirkungsweise von Standardalgorithmen und klassischen Datenstrukturen. Sie sind
durch Übungen und Praktikum in der Lage, kleinere Programme zu entwerfen sowie in der Programmiersprache
Java zu implementieren und dabei Algorithmenmuster anzuwenden.


Die Studierenden sind in
der Lage in Praktikum und den Übungen, algorithmische Lösungen hinsichtlich ihrer Eigenschaften und
Anwendbarkeit für konkrete Problemstellungen zu bewerten und in eigenen
Programmierprojekten anzuwenden. Die Fahigkeit, Anmerkungen ihrer Mentoren zu würdigen und umzusetzen wurde geschult.
InhaltHistorie,
Grundbegriffe, Grundkonzepte von Java; Algorithmenbegriff, Sprachen &
Grammatiken, Datentypen; Struktur von Java-Programmen, Anweisungen, praktische
Umsetzung von Algorithmen in Java; Entwurf von Algorithmen; Applikative und
imperative Algorithmenparadigmen; Berechenbarkeit und Komplexität; Ausgewählte
Algorithmen: Suchen und Sortieren; Algorithmenmuster: Rekursion, Greedy,
Backtracking; Abstrakte Datentypen und Objektorientierung; Listen, Bäume,
Hashtabellen; Nutzung von Java-Datenstrukturen
Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Vorlesungsfolien, PDF Dokumente

Literatur

Saake, Sattler: Algorithmen & Datenstrukturen - Eine Einführung mit Java, 5. Auflage, dpunkt.verlag, 2014.

Lehrevaluation