Technische Universität Ilmenau

Power Electronics 1 - fundamentals - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only).
Information on the room and time of planned courses can be found in the e-calendar of events. Courses and examinations that are not listed in the e-calendar of events are planned "by appointment". A list of the events concerned can be found here: courses, examinations.

subject properties Power Electronics 1 - fundamentals in major Bachelor Elektrotechnik und Informationstechnik 2013
subject number100264
examination number2100412
departmentDepartment of Electrical Engineering and Information Technology
ID of group 2161 (Power Electronics and Control Group)
subject leaderProf. Dr. Jürgen Petzoldt
term Wintersemester
languagedeutsch
credit points5
on-campus program (h)45
self-study (h)105
Obligationobligatory
examoral examination performance, 30 minutes
details of the certificate
Signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experience

Grundlagen des ingenieurwissenschaftlichen Studiums

learning outcome

Die Studierenden kennen grundlegende physikalische Prinzipien der Leistungshalbleiter und ihre Anwendung in leistungselektronischen Schaltungen. Sie verstehen den grundsätzlichen Aufbau von Stromrichterschaltungen, die Beanspruchung leistungselektronischer Bauelemente während der Kommutierung und die wichtigsten Steuerprinzipien leistungselektronischer Schaltungen. Sie sind in der Lage leistungselektronische Schaltungen in ihrem statischen und dynamischen Verhalten und in der Einbindung in einfache Regelkreise zu verstehen und zu dimensionieren.

content
  • Einführung in Kommutierungs- und Schaltvorgänge
  • Systematisierung leistungselektronischer Schaltungskonzepte
  • Pulsstellerschaltungen, Spannungswechselrichter
  • Pulsbreitenmodulation
  • selbstgeführte Stromrichter mit Spannungszwischenkreis (Spannungswechselrichter)
  • Netzgeführte Stromrichter mit Strom-Zwischenkreis (Thyristorstromrichter)
  • Phasenanschnittsteuerung
  • Stromregelkreis
media of instruction

Skript, Arbeitsblätter, Simulationstools, Anschauungsmaterial, Laborversuche

literature / references

wird in der Veranstaltung bekannt gegeben

evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

WS 2014/15 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

 

Hospitation: