Technische Universität Ilmenau

Microcontroller- und Signalprozessortechnik 1 - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Microcontroller- und Signalprozessortechnik 1 im Studiengang Bachelor Elektrotechnik und Informationstechnik 2013
Modulnummer200558
Prüfungsnummer2100900
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer 2161 (Leistungselektronik und Steuerungen in der Elektroenergietechnik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Albrecht Gensior
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)56
Selbststudium (h)94
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussmündliche Prüfungsleistung, 45 Minuten
Details zum Abschluss
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse
Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen
Die
Studierenden sind nach der Vorlesung und dazu gehörigen Übungen in der Lage, die wichtigsten Hardwarekomponenten von
Steuerbaugruppen der elektrischen Energietechnik in die verschiedenen
Kategorien und Prinzipien einzuordnen und zu verstehen.

Sie sind mit den Grundkenntnissen der Mikrorechnerprogrammierung vertraut.

Sie können grundlegende Softwaretools für gewünschte Anwendungen auswählen,
in der Praxis modifizieren und in Betrieb nehmen.

Sie sind befähigt, einfache Anwendungsbeispiele von Steuer- und Regelverfahren
analog und digital umzusetzen.
Inhalt

Vorlesungsinhalte:

. Einleitung

- Analoge Timer.- bzw. PWM-Schaltkreise

- Vorteile der digitalen Signalverarbeitung

. Analoge Schaltungen

- OPV-Schaltungen

- Strommessung (LEM, Widerstand)

- Spannungsmessung

- Analoge PWM

. Peripherie Einheiten Microcontroller/DSP

- Kommunikation

- Analog-Digital-Wandler, Digital-Analog-Wandler

- CPU, Speicher

- Programm laden,

- PWM-Einheiten

- PLL

. Software (Softskills)

- C-Crashkurs

- Softwarestrukturen/Grundsätze der Softwareentwicklung

- Programmstruktur & Interruptstruktur

- Debuggen

. Anwendungsbeispiele

- DC-DC-Steller, Phase-Shifting-Modulation, I/U-Messung

- Zweipunktspannungswechselrichter, Pulsweitenmodulation, Unterschwingungsverfahren, I/U-Messung

 

 

Seminarinhalte:

. Invertierender Operationsverstärker

. Nichtinvertierender Operationsverstärker

. Integrierer

. OPV-Schaltungen in der Regelungstechnik

- PT1-Glied

- PI-Regler

. OPV-Schaltungen in der Messtechnik

. Hysteresekomparator

. Peripherieeinheiten DSP-Beispiel

. Digitale Ansteuerschaltungen für Pulssteller

. Beispiel DC-DC-Steller (interleaved)

. Pulsweitenmodulation für Pulswechselrichter, Vollbrücken

. Ansteuerung Leistungselektronik

. Kommunikationsbeispiel

Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Arbeitsblätter
Dokumentation zum eingesetzten Prozessor
Dokumentation zu den Programmiertools

Literatur

Handbuch zu Microcontrollern der Serie c167 von Infineon

Lehrevaluation