Technische Universität Ilmenau

Information Theory and Coding - Modultafeln of TU Ilmenau

The module lists provide information on the degree programmes offered by the TU Ilmenau.

Please refer to the respective study and examination rules and regulations for the legally binding curricula (Annex Curriculum).

You can find all details on planned lectures and classes in the electronic university catalogue.

Information and guidance on the maintenance of module descriptions by the module officers are provided at Module maintenance.

Please send information on missing or incorrect module descriptions directly to modulkatalog@tu-ilmenau.de.

module properties Information Theory and Coding in degree program Diplom Elektrotechnik und Informationstechnik 2017
module number200493
examination number2100823
departmentDepartment of Electrical Engineering and Information Technology
ID of group 2115 (Communication Networks)
module leaderProf. Dr. Jochen Seitz
term winter term only
languageDeutsch
credit points5
on-campus program (h)45
self-study (h)105
obligationelective module
examwritten examination performance, 90 minutes
details of the certificate

Die Festlegung der Art der Modulprüfung findet jeweils zu Beginn des Semesters statt. Default ist sPL.

signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experience

Mathematik-Pflichtfächer in den Semestern 1-4, Wahrscheinlichkeitsrechnung, ausgewählte Methoden der Algebra

learning outcome

Die Studierenden kennen nach der Vorlesung und den dazu gehörigen Übungen die informationstheoretische Beschreibung und Kenngrößen der Quellenmodelle, des Übertragungskanals, von Leitungscodierungen. Sie verstehen Optimalcodierungen, fehlerkorrigierende Codierungsverfahren, Grundlagen der Chiffrierung und Anwendungen der Codierungstheorie in orthogonalen Multiplexverfahren. Die Studierenden sind in der Lage, Codes hinsichtlich Redundanz, Störsicherheit und Chiffrierung zu bewerten und zu synthetisieren. Sie können die Effizienz der Redundanzreduktion für bekannte Standardverfahren in modernen Informationsübertragungssystemen (leitungsgebunden und drahtlos) analysieren und grundlegende Verfahren der Optimalcodierung in Anwendungen synthetisieren. Die Studierenden besitzen die Fähigkeit, neue Verfahren der Codierungstechnik zu verstehen, zu bewerten und zu synthetisieren.

content
  • Nachrichtenübertragungsmodell, Signalquellen, informationstheoretische Beschreibung, Entropie.
  • Quellencodierung, Redundanzminderung nach Fano und Huffman, Codierung von Markoff-Prozessen.
  • Redundanzminderung durch Transformation, Selektion und Quantisierung (Golomb, Rice, Arithmetische Codierung)
  • Übertragungskanal, informationstheoretische Beschreibung, Signal/Rausch-Verhältnis und Fehlerwahrscheinlichkeit
  • Informationstheoretische Modellierung des Übertragungskanals, Informationsfluss und Kanalkapazität
  • Leitungscodierungen mit Beispielen
  • Fehlerkorrigierende Codierung (Kanalcodierung), Grundlagen, Fehlererkennung, Fehlerkorrektur, Restfehlerrate
  • Hamming-Codes, Linearcodes, zyklische Codes, Technische Realisierung
  • Burstfehlerkorrektur. Faltungscodierung und Viterbi- Algorithmus
  • Galoisfeld, BCH-Codes, RS-Codes, Turbo-Codes.
  • Chiffrierung, symmetrische u. asymmetrische Verfahren
  • Orthogonalcodes (CDMA).
media of instruction

Folienpräsentation über Beamer, Übungsaufgaben, Tafelanschrieb, Literaturverweise

literature / references
  • Rohling, H.: Einführung in die Informations- und Codierungstheorie, Teubner-Verlag, 1995, ISBN 3-519-06174-0.
  • Bossert, M.: Kanalcodierung, Oldenbourg Verlag München, 2013, ISBN 978-3-486-72128-7.
  • Kubas, Chr.: Informations- und Kodierungstheorie, 4. Lehrbuch, Dresden, 1992, ISBN 02-1590-04-0.
  • Schönfeld, D.; Klimant, H.; Piotraschke, R.: Informations- und Codierungstheorie, 4. Auflage, Springer/Vieweg, 2012, ISBN 978-3-8348-8218-9.
  • Strutz, T.: Bilddatenkompression, Vieweg-Verlag, 2005, ISBN 3-528-13922-6.
evaluation of teaching