Technische Universität Ilmenau

Technische Elektrodynamik - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Technische Elektrodynamik im Studiengang Diplom Elektrotechnik und Informationstechnik 2017
Modulnummer200536
Prüfungsnummer2100875
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer 2117 (Theoretische Elektrotechnik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Hannes Töpfer
TurnusWintersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussmündliche Prüfungsleistung, 30 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Theoretische Elektrotechnik, physikalisches Grundverständnis

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

1. Fachkompetenz:
Nach der Veranstaltung verfügen die Studierenden über Kenntnisse zu elektrodynamischen, insbesondere relativistischen Sachverhalten und sind befähigt, die Grundgleichungen zur elektrodynamischen Feldberechnung wiederzugeben

2. Methodenkompetenz:
Die Studierenden sind nach dem Besuch der Vorlesung in der Lage, Methoden zur systematischen Behandlung von elektromagnetischen Feldproblemen unter Berücksichtigung ingenieurtechnischer Aspekte zu analysieren. Die Studierenden können nach Abschluss des Moduls das notwendige Fachwissen zur systematischen Erschließung der technischen Elektrodynamik selbständig ableiten.

3. Systemkompetenz:
Nach Abschluss des Modules können die Studierenden fachübergreifend system- und feldorientiertes Denken zielgerichtet kombinieren.

4. Sozialkompetenz:

Nach der Lehrveranstaltung haben die Studierenden ihre in der Vorlesung erworbenen Kenntnisse anhand praxisnaher Beispiele gefestigt und sind in der Lage, mit Fachkollegen kompetent themenbezogen zu kommunizieren.

Inhalt

.    Zeitabhängige Feldprobleme:
      o    vollständige Maxwell-Gleichungen, Wellenlösungen und             charakteristische Phänomene

.    Relativistische Betrachtung der Elektrodynamik:
      o    Lorentztransformation
      o    Vierervektoren und Feldtensor
      o    Anwendung der Lorentztransformation auf Maxwell-Gleichungen
      o    Berechnungen zur relativistischen Elektrodynamik

.    Elektromagnetische Kräfte

Medienformen

Tafelanschrieb

Literatur

[1]  Sommerfeld, A. Vorlesungen zur Theoretischen Physik, Band III Elektrodynamik,   Verlag Harri Deutsch

Lehrevaluation