Technische Universität Ilmenau

Energieeinsatzoptimierung - Grundlagen - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Energieeinsatzoptimierung - Grundlagen im Studiengang Master Elektrotechnik und Informationstechnik 2014 (EET)
Fachnummer101785
Prüfungsnummer2100576
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer 2167 (Energieeinsatzoptimierung)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Peter Bretschneider
TurnusSommersemester
Sprachedeutsch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungWahlpflicht
Abschlussmündliche Prüfungsleistung, 30 Minuten
Details zum Abschluss
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse
  • Ingenieurwissenschaftliches Grundstudium
  • Grundlagen der Elektrotechnik, Mathematik
Lernergebnisse

Kennenlernen

  • Energieversorgungssysteme Strom, Gas und Wärme/Kälte
  • Liberalisierte Energiemärkte Strom und Gas
  • Grundlagen energietechnischer und energiewirtschaftlicher Prozesse: Regulatorische Rahmenbedingungen, Markt- und Kommunikationsprozesse, Märkte sowie Kopplung kaufmännischer und technischer Prozesse
  • Methoden zur Primärdatenaufbereitung
  • Grundlagen zur Energieprognose und Energieeinsatzoptimierung
  • Methoden und Prozesse für das Energiemanagement und Energiedatenmanagement
  • Aufbau und Funktionsweise energiewirtschaftlicher und energietechnischer Entscheidungshilfe- / Betriebsführungssysteme
  • Digitalisierung der Energiewirtschaft als Ausblick in die Zukunft

Erwerb von Kompetenzen

  • IT-Verarbeitungs- und Kommunikationsprozesse in liberalisierten Energiemärkten
  • Aufstellen von Stoff- und Energiebilanzen und Ermittlung der ökologischen und ökonomischen Randbedingungen
  • Selbstständige Durchführung von Zeitreihenanalysen
  • Anwendung von Verfahren zur Energieeinsatzoptimierung 
Inhalt

Einführung in die Energieeinsatzoptimierung: Energietechnische und energiewirtschaftliche Grundlagen; Liberalisierte Energiemärkte mit den resultierenden Marktrollen und zu unterstützenden Marktkommunikations- und Informationsverarbeitungsprozesse; Grundlagen zur Primärdatenaufbereitung, Zeitreihenanalyse- und -prognose sowie zur Energieeinsatzoptimierung; Aufbau und Funktion von  Energiemanagement- und Energiedatenmanagementsystemen

 

Medienformen

Vorlesungsfolien, Tafelbilder

Literatur
  • Jürgen Wernstedt: „Experimentelle Prozessanalyse”; Verlag Technik, Berlin
  • R. Schlittgen; B. Streitberg: „Zeitreihenanalyse”, R. Oldenbourg Verlag GmbH, München
  • J. Frederic Bonnans, J. Charles Gilbert, Claude Lemarechal, Claudia A. Sagastizabal: „Numerical Optimization”, Springer
  • Bazaraa, Sherali, Shetty: „Nonlinear Programming: Theory and Algorithms”, Wiley
  • Hans-Jürgen Zimmermann: Operations Research Methoden und Modelle. Für Wirtschaftsingenieure, Betriebswirte und Informatiker. Friedrich Vieweg & Sohn Verlag | GWV Fachverlage GmbH
Lehrevaluation

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.