Technische Universität Ilmenau

Grundpraktikum (8 Wochen) - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Grundpraktikum (8 Wochen) im Studiengang Bachelor Fahrzeugtechnik 2021
Modulnummer200854
Prüfungsnummer90010
FakultätFakultät für Maschinenbau
Fachgebietsnummer 23 (Fakultät für Maschinenbau)
Modulverantwortliche(r) Jana Buchheim
Turnusganzjährig
SpracheDeutsch/Englisch
Leistungspunkte
Präsenzstudium (h)
Selbststudium (h)
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussalternative Studienleistung
Details zum Abschluss

Unbenotete Studienleistung bestehend aus einem Praktikumszeugnis und einem Praktikumsbericht.
Abgabe der Praktikumsunterlagen erfolgt im Prüfungsamt MB.

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Das Grundpraktikum ist kein Bestandteil des universitären Curriculums.
Es soll i.d.R. vor Studienbeginn abgeleistet und und spätestens am Ende des 4. Fachsemesters im Prüfungsamt der Fakultät für Maschinenbau nachgewiesen werden.

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Im Grundpraktikum haben die Studierenden einführende Kenntnisse in die industrielle Fertigung erworben. Dabei konnte der Praktikant/die Praktikantin die Grundlagen der Be- und Verarbeitung von Werkstoffen und der funktionsgerechten Montage von Baugruppen in der Fertigung kennenlernen. Unter fachlicher Anleitung hat der Studierende einen Überblick über verschiedene Fertigungseinrichtungen und -verfahren entsprechend  den Gegebenheiten des Praktikumsbetriebes erlangt. Er hat die Arbeitsabläufe verinnerlicht und weiß die Anmerkungen seiner Kollegen zu beherzigen und umzusetzen.

Inhalt

Das Grundpraktikum umfasst mehrere der folgenden Tätigkeitsgebiete:
-    spanende Fertigungsverfahren (Sägen, Feilen, Bohren, Gewindeschneiden, Drehen, Fräsen, Schleifen, ...)
-    weitere trennende Fertigungsverfahren (Brennschneiden oder andere Verfahren des thermischen Trennens)
-    umformende Fertigungsverfahren (Kaltformen, Biegen, Richten, Pressen, Walzen, Ziehen, Schmieden, ...)
-    urformende Fertigungsverfahren (Gießen, Sintern, Kunststoffspritzen, ...)
-    Fügeverfahren (Verschrauben, Nieten, Löten, Schweißen, Kleben, ...)
-    Prüf- und Montageverfahren im Produktionsprozess
-    Fertigung von Bauelementen, Bauteilen, Baugruppen und Geräten der Elektrotechnik
-    Reparatur und Wartung von Apparaten, Geräten, Anlagen und Systemen

Es sind 40 Praktikumstage abzuleisten.

Medienformen

Schriftliche Dokumentation (Praktikumsbericht)

Literatur

Keine

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation: