Technische Universität Ilmenau

Introduction to Enterprise Resource Planning (ERP) Systems - Modultafeln of TU Ilmenau

The Module Catalogue have a pure informational character. If you find information that seems to be incorrect, please contact modulkatalog@tu-ilmenau.de.

The legally binding information can be found in the corresponding curriculum and "Modulhandbuch", which are served on the pages of the course offers.
Information on the time and location of planned courses can be found in the e-calendar of events.

module properties Introduction to Enterprise Resource Planning (ERP) Systems in major Bachelor Informatik 2013
module number100125
examination number2500167
departmentDepartment of Economic Sciences and Media
ID of group 2534 (Group for Service Information Systems Engineering)
module leaderProf. Dr. Volker Nissen
term (unknown)
languageDeutsch
credit points8
on-campus program (h)67
self-study (h)173
Obligationelective module
examwritten examination performance, 90 minutes
details of the certificate

90 Minuten Modulklausur mit folgenden Anteilen:

45 Punkte Klausurteil „Einführung in ERP-Systeme” (max. 6 Bonuspunkte aus der Übung) Die entsprechenden Details dazu werden zu Beginn der Vorlesung und im Moodlekurs bekanntgegeben.

45 Punkte Klausurteil „Überbetriebliche Geschäftsprozesse und IT-Integration”.

Corona bedingt sind nach Ermessen des Modulverantwortlichen unter Berücksichtigung der dann gegebenen Situation auch Take Home Exam oder Prüfungen im Online-Format möglich.

Signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experience

Kenntnisse aus den Modulen: Einführung in die Wirtschaftsinformatik, Modellierung betrieblicher Anwendungssysteme & Geschäftsprozessmanagement

learning outcome

Die Studierenden

  1. kennen organisatorische und technische Grundlagen der überbetrieblichen IT-Integration,
  2. können wesentliche Aussagen der Transaktionskostentheorie auf überbetriebliche Geschäftsprozesse anwenden,
  3. kennen Möglichkeiten und Grenzen des Electronic Data Interchange,
  4. können Optionen für die Gestaltung des E-Procurement diskutieren und
  5. haben einen Überblick über wesentliche Inhalte anwendungsnaher Standards für die überbetriebliche IT-Integration,
  6. kennen Möglichkeiten und Grenzen des Managements von Lieferketten (Supply Chain Management) und wissen, wie überbetriebliche Geschäftsprozesse mit Hilfe elektronischer Marktplätze unterstützt werden können
content

Grundlagen
Koordination ökonomischer Leistungen
Electronic Data Interchange
Electronic Procurement
Supply Chain Management
Elektronische B2B-Marktplätze
Relevante Standards für die Integration überbetrieblicher Geschäftsprozesse

media of instruction

Skripte der Vorlesung und Begleitmaterial der Übungen sind auf der Webseite des Fachgebietes Informations- und Wissensmanagement abrufbar; in der Übung arbeiten die Teilnehmer mit einem bzw. mehreren elektronischen Marktplätzen.

literature / references
  • Arnold Picot, Ralf Reichwald, Rolf T. Wigand: Die grenzenlose Unternehmung - Information, Organisation und Management. Wiesbaden (neueste Auflage).
  • Daniel Corsten, Christoph Gabriel: Supply Chain Management erfolgreich umsetzen. Grundlagen, Realisierung und Fallstudien. Berlin - Heidelberg - New York, 2. Aufl. 2004
  • Ulrich M. Löwer: Interorganisational Standards. Managing Web Services Specifications for Flexible Supply Chains. München 2006

Zu den einzelnen Sitzungen werden weitere Literaturhinweise bekannt gegeben.

evaluation of teaching