Technische Universität Ilmenau

Development of integrated hardware / software systems - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only).
Information on the room and time of planned courses can be found in the e-calendar of events. Courses and examinations that are not listed in the e-calendar of events are planned "by appointment". A list of the events concerned can be found here: courses, examinations.

subject properties Development of integrated hardware / software systems in major Bachelor Informatik 2013
subject number101127
examination number2200418
departmentDepartment of Computer Science and Automation
ID of group 2235 (Group for Integrated Communication Systems)
subject leaderProf. Dr. Andreas Mitschele-Thiel
term Wintersemester
languageDeutsch
credit points5
on-campus program (h)45
self-study (h)105
Obligationobligatory elective
examalternative examination performance
details of the certificate

Die Lehrveranstaltung besteht aus zwei Teilen: In der Vorlesung werden entsprechende Inhalte vermittelt, die mittels Übungsaufgaben von den Studierenden individuell vertieft werden.

Die Note wird zu 60% aus mündl. Prüfungsgespräch (20 min) und 40% aus begleitenden Übungen gebildet.

Zulassungsvoraussetzung zur Prüfung:

  • Registrierung im Thoska-System für die Prüfung, (beachten Sie hierzu die Fristen zur Prüfungsanmeldung, welche zu Beginn des Semesters bekanntgegeben werden), die Anmeldung beinhaltet die Teilnahme für die Übung und die mündliche Prüfung.
  • Nur ordnungsgemäß angemeldete Studenten für die Übung sowie die mündliche Prüfung können auch teilnehmen und dafür Leistungspunkte erhalten.
Signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experience

Empfohlen wird der Abschluss der Lehrveranstaltung Schaltsysteme und einer Veranstaltung zum Software Engineering.

learning outcome

Ziel des Kurses ist es Studierende in die Lage zu versetzen komplexe Systeme, bestehend aus dem Zusammenspiel von Hard- und Software zu entwickeln und entsprechende Architektur-, Entwurfs- und Implementierungsentscheidungen zu treffen und umzusetzen. Dabei wird besonderes Augenmerk auf Leistungs- und Zeitaspekte gelegt.

Die erlernten Methoden werden in Übungen am Beispiel von Multikoptern angewendet.

content
  • Methoden und Sprachen zur Verhaltensspezifikation (Statecharts, SDL, VHDL oder SystemC)
  • Methoden zur Analyse funktionaler Eigenschaften
  • Methoden zur Analyse temporaler Eigenschaften (Methoden der Leistungsbewertung und Echtzeitanalyse)
  • Heuristische Optimierungsverfahren (Clustering, Genetische Algorithmen, Tabu Search, etc.)
  • Architektur von Multikoptern sowie deren Entwicklung
media of instruction

Präsentationen und Diskussion

literature / references
evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

WS 2014/15 (Übung)

WS 2016/17 (Seminar)

WS 2017/18 (Vorlesung, Seminar)

WS 2018/19 (Vorlesung, Seminar)

Hospitation: