Technische Universität Ilmenau

Project Seminar Simulation of Internet Protocol Functions - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only).
Information on the room and time of planned courses can be found in the e-calendar of events. Courses and examinations that are not listed in the e-calendar of events are planned "by appointment". A list of the events concerned can be found here: courses, examinations.

subject properties Project Seminar Simulation of Internet Protocol Functions in major Bachelor Informatik 2013
subject number5648
examination number2200205
departmentDepartment of Computer Science and Automation
ID of group 2253 (Group for Telematics and Computer Networks)
subject leaderProf. Dr. Günter Schäfer
term ganzjährig
languageDeutsch
credit points5
on-campus program (h)45
self-study (h)105
Obligationobligatory elective
examalternative examination performance
details of the certificate

Bearbeiten der Aufgabenzettel + Teilnahme an wöchentlichen Versuchen + 20 minütiges Prüfungsgespräch

Signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experience

Vorlesung Telematik 2/Leistungsbewertung bzw. Vorlesung Leistungsbewertung und früheren Fächerangebot empfohlen; Kenntnisse C++ Programmierung empfohlen

learning outcome

• Fachkompetenz: Die Studierenden verfügen über fundierte Kenntnisse zu den im Internet eingesetzten Protokollen und zur Methodik der Diskreten Simulation.

• Methodenkompetenz: Die Studierenden können Netzwerke und Protokolle modellieren und simulativ untersuchen. Sie sind in der Lage, aus den Simulationsdaten die Leistungsparameter zu ermitteln.

• Systemkompetenz: Die Studierenden verstehen das Zusammenwirken der Protokolle in einem Netzwerk und den Zusammenhang zwischen realem Netzwerk und dem Simulationsmodell.

• Sozialkompetenz: Die Studierenden können Simulationsprogramme im Team implementieren und im integrierten Gesamtsystem Fehler gemeinsam identifizieren und beheben.

content

Simulation ist ein wichtiges Instrument bei dem Entwurf und der Bewertung von Kommunikationsprotokollen, da das Protokollverhalten und kritische Leistungskenngrößen oft nicht mit anderen Techniken vor einer großflächigen Einführung eines Protokolls adäquat bewertet werden können. In diesem Projektseminar sollen grundlegende Protokollmechanismen wie Paketweiterleitung, Routing, Fehlerkontrolle sowie Fluss- und Staukontrolle simulativ erprobt werden, so dass die wesentlichen im Internet zum Einsatz kommenden Konzepte anschaulich erfahren und experimentell untersucht werden können. Die Programmierung erfolgt hierbei mit dem Open-Source-Werkzeug OMNet++ in der Programmiersprache C++ (grundlegende Vorkenntnisse in Java sollten bei entsprechender Bereitschaft zum Erlernen von C++ ausreichend sein).

media of instruction

Computer, Software, Arbeitsblätter, Lehrbuch

literature / references

• A.M. Law, W. D. Kelton. Simulation Modeling and Analysis. McGraw-Hill.2000.

• B. Stroustrup. The C++ Programming Language. 3rd edition, Addison-Wesley, 2000.

• A. Varga. OMNeT++: Object-Oriented Discrete Event Simulator. www.omnetpp.org

evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

WS 2012/13 (Seminar)

SS 2013 (Seminar)

Hospitation: