Technische Universität Ilmenau

Telematics 2 / performance evaluation - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only).
Information on the room and time of planned courses can be found in the e-calendar of events. Courses and examinations that are not listed in the e-calendar of events are planned "by appointment". A list of the events concerned can be found here: courses, examinations.

module properties Telematics 2 / performance evaluation in major Bachelor Informatik 2013
module nameTelematics 2 / performance evaluation
module number101302
departmentDepartment of Computer Science and Automation
ID of group 2253 (Group for Telematics and Computer Networks)
module leaderProf. Dr. Günter Schäfer
credit points6
Obligationobligatory elective
requirements

Vorlesungen „Algorithmen und Programmierung“ sowie Vorlesung „Telematik 1“ sollten möglichst bestanden sein (Empfehlung).

certificate of the module Individual achievements or exams
details of the certificate

Mündliche Prüfung

Signup details for alternative examinations
learning outcome

Fachkompetenz: Die Studierenden verstehen grundlegende Anforderungen an und Verfahren für die Realisierung der Datenübertragung für Multimedia- und weitere Anwendungen mit fortgeschrittenen Anforderungen an die Dienstgüte sowie für Anwendungen, die eine Punkt-zu-Mehrpunkt-Kommunikation (Multicast) erfordern. Die Studierenden verfügen über Kenntnisse und Überblickswissen zur Leistungsbewertung von Kommunikationssystemen mittels diskreter Ereignissimulation und mathematischer Modellierung mittels Markov-Ketten und Warteschlangennetze. Die Studenten können Eigenschaften von Netzwerken erfassen und selbstständig evaluieren. 


Methodenkompetenz: Die Studierenden sind in der Lage, die grundlegende Verfahren und Methoden der Leistungsbewertung zur Bestimmung von Leistungskenngrößen anzuwenden und die ermittelten Werte systematisch auszuwerten. 


Systemkompetenz: Die Studierenden verstehen die grundlegenden Konzepte und Grenzen der diskreten Simulation sowie der Modellierung mit Warteschlangensystemen. 


Sozialkompetenz: Die Studierenden erarbeiten Problemlösungen verteilter Anwendungen in der Gruppe.

The module contains the following subjects:
Telematics 2 / performance evaluation
credit points6
Obligationobligatory elective
certificate of the subjectoral examination performance, 20 minutes
term Wintersemester