Technische Universität Ilmenau

Bachelorarbeit mit Kolloquium - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Bachelorarbeit mit Kolloquium im Studiengang Bachelor Informatik 2021
Modulnummer201028
Prüfungsnummer99000
FakultätFakultät für Informatik und Automatisierung
Fachgebietsnummer 22 (Fakultät für Informatik und Automatisierung)
Modulverantwortliche(r) Silke Eberhardt-Schmidt
Turnusunbekannt
SpracheDeutsch/Englisch
Leistungspunkte15
Präsenzstudium (h)0
Selbststudium (h)450
VerpflichtungPflichtmodul
AbschlussPrüfungsleistung mit mehreren Teilleistungen
Details zum Abschluss
  • alternative semesterbegleitende Prüfungsleistung mit einer Wichtung von 80% (Prüfungsnummer: 99001)
  • Kolloquium Prüfungsleistung mit einer Wichtung von 20% (Prüfungsnummer: 99002)


Details zum Abschluss Teilleistung 1: 

Selbstständige schriftliche wissenschaftliche Arbeit, Umfang 360 h innerhalb von 5 Monaten

Details zum Abschluss Teilleistung 2:

Vortrag 30 min + Diskussion von ca. 20-30 min

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL

Die Bachelorarbeit wird vor Beginn mittels eines Formulars im Prüfungsamt angemeldet.

max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse
Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studierenden können eine vorgegebene Aufgabenstellungder Informatik in einem gesetzten Zeitrahmen selbständigunter Anleitung mit wissenschaftlichen Methoden bearbeiten und dieErgebnisse klar und verständlich sowohl schriftlich als auch in einem Vortragdarstellen.

Die Studierenden haben ihre Kenntnisse in einemspeziellen fachlichen Thema vertieft. Sie sind in der Lage, eine komplexe undkonkrete Problemstellung zu beurteilen, unter Anwendung dererworbenen Theorie- und Methodenkompetenzen selbstständig zu bearbeiten,gemäß wissenschaftlichen Standards zu dokumentieren,wissenschaftlich fundierte Texte zu verfassen und wissenschaftlicheErgebnisse zu präsentieren. Die Studierenden haben sich Kompetenzen beider Problemlösung angeeignet und gelernt, die eigene Arbeitzu bewerten und einzuordnen.

Die Studierenden sind fähig, das bearbeitete wissenschaftliche Thema in einem Vortrag vor einem allgemeinen und/oder fachlich involvierten Publikum vorzustellen, die Forschungsergebnisse in komprimierter Form zu präsentieren und die gewonnenen Erkenntnisse sowohl darzustellen als auch in der Diskussion zu verteidigen.

Inhalt
  • Selbstständige Bearbeitung eines fachspezifischen Themas unter Betreuung
  • Wissenschaftliche Tätigkeiten (z. B.Literaturrecherche, Stand des Wissens, Analyse, Modellierung, Simulation, Entwurf, Implementierung, Validierung, Anwendung der Lösung auf konkretes Problem)
  • Auswertung und Diskussion der Ergebnisse
  • Verfassen einer schriftlichen Abschlussarbeit
  • Wissenschaftlich fundierter Vortrag mit anschließender Diskussion
Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form
Literatur

Themenspezifische Literatur wird vom Betreuer benannt und ist darüber hinaus selbstständig zu recherchieren.

Empfohlen wird außerdem Literatur zu wissenschaftlichem Arbeiten, Literaturrecherche (beispielsweise Angebote der Bibliothek) und Präsentationstechniken.

Lehrevaluation