Technische Universität Ilmenau

IT-Sicherheitsmanagement - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu IT-Sicherheitsmanagement im Studiengang Master Informatik 2013
Modulnummer200805
Prüfungsnummer2500562
FakultätFakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Fachgebietsnummer 2533 (Informations- und Wissensmanagement)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Dirk Stelzer
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)116
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 60 Minuten
Details zum AbschlussIm Rahmen der Übungen (Praxisprojekte in Zusammenarbeiten mit Unternehmen und Behörden) können Bonuspunkte erreicht werden.
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Grundlagen des Informationsmanagements

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Nachdem Studierende die Vorlesung besucht haben,
- kennen sie relevante Gefahren und Maßnahmen für die IT-Sicherheit,
- kennen sie wesentliche Bestandteile von Managementsystemen für Informationssicherheit,
- können sie Sicherheitskonzepte entwickeln,
- wissen sie, aus welchen Elementen ein IT-Notfallplan besteht,
- kennen sie die wichtigsten Bestimmungen des Datenschutzes und
deren Konsequenzen für die betriebliche Praxis,
- wissen sie, wie IT-Sicherheitsprodukte zertifiziert werden können,
- kennen sie wesentliche Inhalte des IT-Sicherheitsgesetzes und wissen, welche Konsequenzen für Unternehmen damit verbunden sind und
- sie können Grundlagen der IT-Forensik erklären.

Mithilfe von Anwendungsbeispielen, Fallbeispielen und rechnergestützen Gruppenarbeiten während der Übung haben die Studierenden die Inhalte der Vorlesung vertieft und die können die in der Vorlesung vermittelten Instrumente und Methoden anwenden. Dies versetzt sie in die Lage, die Beiträge ihrer Kommilitonen besser zu würdigen und zu kritisieren.

Inhalt

- Grundlagen des IT-Sicherheitsmanagements
- Managementsysteme für Informationssicherheit
- Entwicklung von Sicherheitskonzepten
- IT-Notfallmanagement
- Datenschutz
- IT-Sicherheitskriterien und Produktzertifizierung
- IT-Sicherheitsgesetz
- IT-Forensik

MedienformenVortrag, Präsentation und Interaktives Tafelbild

Skripte der Vorlesung und Begleitmaterial der Übungen
sind auf der Webseite des Fachgebiets Informations-
und Wissensmanagement bzw. in moodle abrufbar.

In den Übungen wenden die Studierenden
in der Vorlesung vermittelte Instrumente und Methoden an. Geplant ist die Durchführung von Praxisprojekten in Kooperation mit dem Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL).
Literatur

Matt Bishop: Computer Security. Art and Science. Boston et al. 2003.

Claudia Eckert: IT-Sicherheit. Konzepte - Verfahren - Protokolle. 8. Aufl., München 2013.

Dieter Gollmann: Computer Security. 2. Aufl., Chichester 2006.

Lehrevaluation