Technische Universität Ilmenau

Multimediale Web-Applikationen - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Multimediale Web-Applikationen im Studiengang Bachelor Ingenieurinformatik 2013
Modulnummer200651
Prüfungsnummer2101027
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer 2182 (Audiovisuelle Technik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Alexander Gerd Raake
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussmündliche Prüfungsleistung, 30 Minuten
Details zum Abschluss
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse
  • HTML- und XML-Grundkenntnisse
  • Grundkenntnisse zur Programmierung
  • Kenntnisse über Audio- und Videoformate
Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen
  • Die Studierenden können nach dem Besuch des Moduls erläutern, welche unterschiedlichen Architekturen es für Web-Applikationen gibt und welche Vor- und Nachteile diese für den Einsatz in verschiedenen Anwendungskontexten haben. Dabei können sie auch die Besonderheiten mobiler Anwendungen berücksichtigen.
  • Sie sind nach den Übungen in der Lage, kleine client- und serverseitige Programme zu schreiben, die interaktive Anwendungen im Web ermöglichen (JavaScript und PHP). Sie können solche Programme anderer Entwickler verstehen und ihre Funktion erläutern sowie einfache Fehler erkennen und beheben.
  • Sie können nach der Vorlesung die wichtigsten serverseitigen Technologien erläutern und hinsichtlich verschiedener Aspekte vergleichen.
  • Die Studierenden können erläutern, wie eine browserbasierte Web-Applikation funktioniert, welche Technologien dabei zum Einsatz kommen, welche Protokolle verwendet werden und wie der Nachrichtenaustausch funktioniert.
  • Sie können erklären, wie audiovisuelle Medien in Web-Anwendungen integriert und welche Anforderungen an die Mediendateien dabei gestellt werden.
Inhalt
  • Client-Server-Modell (Webserver, Web-Application-Server)
  • JavaScript und AJAX
  • serverseitige Programmierung (Schwerpunkt PHP)
  • Web Application Frameworks
  • Webservices und Serviceorientierte Architektur
  • Multimedia in Web-Applikationen
  • Architektur mobiler Web-Applikationen
Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form
  • Vorlesung mit Tafelbild und ergänzender Projektion von Abbildungen
  • Script mit Abbildungen und Quelltexten
  • Programmierübungen im Computer-Pool
Literatur
  • H. Wöhr: Web-Technologien, dpunkt-Verlag Heidelberg 2004 (auch als eBook)
  • St. Koch: JavaScript (Einführung, Programmierung und Referenz - inklusive Ajax), dpunkt-Verlag Heidelberg 2009
  • U. Hammerschall: Verteilte Systeme und Anwendungen, Pearson Studium München 2005
  • St. Tilkov: REST und HTTP - Einsatz und Architektur des Web für Integrationsszenarien, dpunkt.verlag Heidelberg 2011
  • Florian Franke, Johannes Ippen: Apps mit HTML5, CSS3 und JavaScript: Für iPhone, iPad und Android, Verlag Rheinwerk Computing 2015
Lehrevaluation