Technische Universität Ilmenau

Regelungs- und Systemtechnik 1 - Profil MB - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Regelungs- und Systemtechnik 1 - Profil MB im Studiengang Bachelor Maschinenbau 2013
Modulnummer100180
Prüfungsnummer2200325
FakultätFakultät für Informatik und Automatisierung
Fachgebietsnummer 2212 (Prozessoptimierung)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Pu Li
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 120 Minuten
Details zum Abschluss

Schriftliche Prüfung, 120 min.

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl200
Vorkenntnisse

Grundlagen der Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Mechanik

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studierenden können

  • die Grundlagen, Problemstellungen und Methoden der Regelungs- und Systemtechnik/technische Kybernetik klassifizieren,
  • Systembeschreibungen ableiten,
  • Methoden zur Systemanalyse anwenden,
  • die Stabilität  analysieren sowie
  • einschleifige Regelkreise für industrielle Prozesse analysieren, entwerfen und bewerten.
Inhalt

1. Einführung
- Steuerung/Regelung/Führung
- Modellierung/Simulation/Optimierung
- Sollwert/Istwert/Störung
- Industrielle Anwendungen
2. Modellierung von Regelungssystemen
- Modellierung mit Differentialgleichungen (Lineare Regelstrecken; Linearisierung nichtlinearer Strecken)
- Modellierung von Sensor/Aktor/Regler
- Modellierung mit Laplace-Transformation (Übertragungsfunktion/Blockschaltbild)
3. Analyse von Regelungssystemen im Zeitbereich
- Typische Testsignale ( Eingangsgrößen)- Dynamik von Strecken (PT1-/PT2-Strecke, Strecken höherer Ordnung; Stationärer Fehler des Systems)
- Stabilitätsanalyse
- Wirkung der typischen Regler (P/PI/PD/PID)
4. Analyse und Synthese von Regelkreise im Frequenzbereich
- Wirkungen der Polstellen

- Frequenzkennlinien-Verfahren

Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Präsentation, Vorlesungsskript, Tafelanschrieb

https://www.tu-ilmenau.de/prozessoptimierung/lehre/vorlesungen-seminare-und-praktika/sommersemester/

Link zum Moodle-Kurs:

https://moodle2.tu-ilmenau.de/course/view.php?id=2503

Literatur

J. Lunze: Regelungstechnik 1, 2, Springer-Verlag
R. Unbehauen: Regelungstechnik 1, 2, Vieweg-Verlag
O. Föllinger: Regelungstechnik, Hüthig-Verlag
E. Freud: Regelungssysteme im Zustandsraum I, Oldenbourg
K. Reinisch: Analyse und Synthese kontinuierlicher Regelungs- und Steuerungssysteme, Verlag Technik

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

SS 2016 (Fach)

SS 2018 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

SS 2010 (Übung) 

SS 2017 (Vorlesung, Übung)

SS 2018 (Übung)

SS 2019 (Übung)

Hospitation:

SS 2016