Technische Universität Ilmenau

Fertigungs- und Lasermesstechnik 1 - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Modulinformationen zu Fertigungs- und Lasermesstechnik 1 im Studiengang Diplom Maschinenbau 2017
Modulnummer101836
Prüfungsnummer230450
FakultätFakultät für Maschinenbau
Fachgebietsnummer 2371 (Fertigungs- und Präzisionsmesstechnik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Eberhard Manske
TurnusSommersemester
Sprachedeutsch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungPflicht
AbschlussPrüfungsleistung mit mehreren Teilleistungen
Details zum Abschluss

mPL 30 min (80%) + aPL Praktikumsversuche gemäß Testatkarte (20%)

max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Erfolgreicher Abschluss der ingenieurwissenschaftlichen Grundlagenfächer sowie die Moduls "Einführung in die Messtechnik"

Lernergebnisse

Die Studierenden kennen die Messprinzipien, Messverfahren und Messgeräte der Längen- und Winkelmesstechnik sowie der Fluchtungs- und richtungsmessung hinsichtlich Aufbau, Funktion, statischen und dynamischen EIgenschaften, der mathematischen Beschreibung sowie des Anwednungsbereichs und der Kosten.

Die Studierenden festigen über die Bearbeitung der Seminar- und Praktikumsaufgaben das in der Vorlesung erworbene Wissen. Si ekönnen in bestehenden Messanordnungen die eingesetzten Prinzipien erkennen und entsprechend bewerten. Die Studierenden sind in der Lage, entsprechende Messaufgaben in der Fertigungstechnik zu analysieren, geeignete, insbesondere moderne laserbasierte Messverfahren zur Lösung der Messaufgaben auszuwählen und anhand des Messunsicherheitsbudgets die messtechnischen Eigenschaften zu bewerten, um letztendlich einen geeigneten Geräteentwurf vorzulegen.  

Inhalt

Optische Baugruppen und Geräte der Messtechnik: Grundlagen, Aufbau und Anwendung von Messmikroskopen und Messmaschinen; telezentrischer Strahlengang; Köhlersche Beleuchtung; Messokulare, Messfernrohre; Fluchtungs- und Richtungsmessung; Auge und optisches Instrument

Längenmesstechnik: Grundbegriffe; Abbe-Komparatorprinzip; Eppenstein-Prinzip; Temperatur-, Messkraft- und Schwerkrafteinfluss; Maßverkörperungen; Parallelendmaße  

Verfahren und Geräte der Winkelmesstechnik: Winkeleinheiten; Schenkel- und Scheiteldeckungsfehler; Gerätebeispiele; Winkelmessgeräte; Theodolit; elektronische Neigungsmessgeräte; digitale Winkelmessung

Medienformen

Tafel und Kreide, Laptop mit Präsentationssoftware und Beamer

Für die Studierenden werden Lehrmaterialien bereitgestellt. Sie bestehen u.a. aus kapitelweise nummerierten Arbeitsblättern mit Erläuterungen und Definitionen sowie Skizzen der Messprinzipien und -geräte, deren Inhalt mit den Präsentationsfolien identisch ist.

Literatur

Tilo Pfeiffer, Robert Schmitt: Fertigungsmesstechnik. Oldenburg-Verlag, ISBN 978-3-486-59202-3

Wolfgang Dutschke: Fertigungsmesstechnik. Teubner-Verlag, ISBN 3-519-46322-1

Die Seminaraufgaben und Praktikumsanleitungen sind über die Homepage des Instituts für Prozessmess- und Sensortechnik herunterzuladen: http://www.tu-ilmenau.de/pms/studium/lehrveranstaltungen

 

Lehrevaluation

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.