Technische Universität Ilmenau

Industrielle Bildverarbeitung für die Qualitätssicherung - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only).
Information on the room and time of planned courses can be found in the e-calendar of events. Courses and examinations that are not listed in the e-calendar of events are planned "by appointment". A list of the events concerned can be found here: courses, examinations.

subject properties Industrielle Bildverarbeitung für die Qualitätssicherung in major Diplom Maschinenbau 2017
subject number101837
examination number230451
departmentDepartment of Mechanical Engineering
ID of group 2362 (Group for Quality Assurance and Industrial Image Processing)
subject leaderProf. Dr. Gunther Notni
term Wintersemester
languagedeutsch
credit points5
on-campus program (h)45
self-study (h)105
Obligationobligatory
examexamination performance with multiple performances
details of the certificate

sPL 90 min (80%) + aPL Praktikumsversuche gemäß Testatkarte (20%)

Signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experience

Naturwissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Fächer des gemeinsamen Ingenieurwissenschaftlichen Grundstudiums.

learning outcome

Die Studierenden sind fähig Aufgaben der digitalen Bildverarbeitung zu analysieren und deren Machbarkeit abzuschätzen. Sie sind in der Lage Lösungen für mess- und erkennungstechnische Aufgaben auf der Grundlage von  Systemkomponenten selbständig zu entwerfen und umzusetzen und im Kontext der industriellen Qualitätssicherung einzusetzen. Desweiteren können die Studierenden den Einsatz von CAQ-Systemen im Kontext der Bildverarbeitung einordnen.

content

Die Vorlesung behandelt folgende interdisziplinäre Teilgebiete:

1. Grundbegriffe der Bildverarbeitung für die QS

2. Systemtechnik der Bildverarbeitung für die QS

3. Grundlagen der Objekterkennung für die QS

4. Anschluss an CAx - Systeme

media of instruction

Beamer, Tafel (Bilder, Grafiken, Animationen und Liv-Vorführung von Algorithmen)

literature / references

J. Beyerer, F. Puente Leon, Ch. Frese „Automatische Sichtprüfung”Springer Verlag 2012,

B. Jähne „Digitale Bildverarbeitung”, Springer Verlag 2012,

A. Erhardt „Einführung in die digitale Bildverarbeitung”,Vieweg und Teuber (2008),

Das Handbuch der Bildverarbeitung, Stemmer Imaging 2015,

N. Bauer (Hsg.) „Handbuch zur Industriellen Bildverarbeitung” (2008) Fraunhofer IRB Verlag,

Ch. Demant, B. Streicher-Abel, A. Springhoff „Industrielle Bildverarbeitung”, Springer Verlag (2011),

R. D. Fiete „Modelling the Imaging Chain of Digital Cameras”, SPIE Press (2010),

G.C.Holst, T.S. Lomheim „CMOS/CCD Sensors and camera systems” SPIE Press 2011,

Brückner, P.: Handbuch Bildverarbeitung, TU Ilmenau 2017,

Linß, G.: Qualitätsmanagement für Ingenieure , Fach-buchverlag Leipzig, Leipzig 2011

evaluation of teaching