Technische Universität Ilmenau

Motion Technology - Modultafeln of TU Ilmenau

The module lists provide information on the degree programmes offered by the TU Ilmenau.

Please refer to the respective study and examination rules and regulations for the legally binding curricula (Annex Curriculum).

You can find all details on planned lectures and classes in the electronic university catalogue.

Information and guidance on the maintenance of module descriptions by the module officers are provided at Module maintenance.

Please send information on missing or incorrect module descriptions directly to modulkatalog@tu-ilmenau.de.

module properties Motion Technology in degree program Bachelor Mechatronik 2021
module number200204
examination number2300614
departmentDepartment of Mechanical Engineering
ID of group 2344 (Compliant Systems)
module leaderProf. Dr. Lena Zentner
term summer term only
languageDeutsch
credit points5
on-campus program (h)45
self-study (h)105
obligationelective module
examwritten examination performance, 150 minutes
details of the certificate
alternative examination performance due to COVID-19 regulations incl. technical requirements
signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experience

Mathematik (Geometrie, Trigonometrie, Vektoralgebra), Technische Mechanik (Statik, Kinematik), Maschinenelemente, CAD

learning outcome

Die Studierenden sind nach der Vorlesung in der Lage die Begriffe der Mechanismentechnik und der Analyseverfahren zu erläutern.

Sie können vorhandene Mechanismen/Getriebe zur Realisierung unterschiedlichster Bewegungsaufgaben in technischen Systemen erkennen, analysieren und beurteilen.

Für die vier Grundgetriebe der Viergelenkkette können die Studierenden den Geschwindigkeits- und Beschleunigungszustand ermitteln und das Übertragungsverhalten untersuchen. Sie sind in der Lage, Bahnkurven/Bewegungsbahnen von Punkten zu ermitteln.

Die Studierenden sind fähig, Verfahren zur Synthese von Mechanismen (Relativlagen-, Totlagen-, Lagensynthese) zu erläutern. Sie können anhand der geforderten Bewegungsaufgabe ein geeignetes Syntheseverfahren auswählen und dieses anwenden. Die Studierenden sind in der Lage, die ermittelte Lösung hinsichtlich der Bewegungseigenschaften zu analysieren und zu beurteilen.

Durch die erworbenen Kenntnisse und Methodenkompetenzen sind die Studierenden in den Übungen in der Lage, grundsätzliche Problemstellungen im Bereich der Mechanismentechnik mit Fachexperten zu diskutieren, vorhandene Ergebnisse/Lösungen zu überprüfen und kritisch zu beurteilen sowie eigene Ergebnisse sicher zu belegen.

Darüber hinaus sind die Studierenden auch in der Lage, komplexe Lösungen eigenständig zu entwickeln. Sie können diese Lösungen kritisch analysieren und beurteilen. Der erfolgreiche Studierende ist somit in der Lage, als Fachexperte aufzutreten.

content

Einführung (Begriffe und Definition, Einteilung der Getriebe, Aufgaben der Mechanismentechnik)
Methoden zur Ermittlung von bewegungsgeometrischen Grundlagen (struktureller Aufbau und Laufgrad, Übertragungsfunktion, Führungsfunktion, Bewegungsgüte, kinematische Abmessungen, ebene viergliedrige geschlossene Ketten)
Kinematik (relative Drehachsen, Methoden zur Geschwindigkeits- und Beschleunigungszustand von Punkten in Mechanismen)
Methoden zur a) Synthese einfacher Koppelgetriebe für Übertragungsaufgaben (Koppelmechanismen für vorgeschriebene Übertragungsfunktionen, Koppelmechanismen für vorgeschriebenen Bewegungsbereich)
b) Lagensynthese einfacher Koppelgetriebe

media of instruction and technical requirements for education and examination in case of online participation

Vorlesungsbegleitendes Lehrmaterial und Seminaraufgaben (Papier),
Animationen von Getrieben,
PowerPoint-Präsentationen,

E-Learning-Angebote in Moodle

literature / references

 

 

[1] Volmer, J. (Hsgb.):
Getriebetechnik Grundlagen. Verlag Technik Berlin/ München 1995, ISBN: 3-341-01137-4

Getriebetechnik Lehrbuch. Verlag Technik Berlin 1987, ISBN: 3-341-00270-7

Getriebetechnik Koppelgetriebe. Verlag Technik Berlin 1979

[2] Lichtenheldt,W./Luck,K.: Konstruktionslehre der Getriebe. Akademie-Verlag Berlin 1979

[3] Bögelsack, G./ Christen, G.: Mechanismentechnik, Lehrbriefe 1-3. Verlag Technik Berlin 1977

[4] Kerle, H./Corves, B./Hüsing, M.: Getriebetechnik: Grundlagen, Entwicklung und Anwendung ungleichmäßig übersetzender Getriebe. Springer Fachmedien Wiesbaden 2015, ISBN: 978-3-658-10057-5


evaluation of teaching