Technische Universität Ilmenau

Bachelorarbeit mit Kolloquium - Modultafeln of TU Ilmenau

The module lists provide information on the degree programmes offered by the TU Ilmenau.

Please refer to the respective study and examination rules and regulations for the legally binding curricula (Annex Curriculum).

You can find all details on planned lectures and classes in the electronic university catalogue.

Information and guidance on the maintenance of module descriptions by the module officers are provided at Module maintenance.

Please send information on missing or incorrect module descriptions directly to modulkatalog@tu-ilmenau.de.

module properties Bachelorarbeit mit Kolloquium in degree program Bachelor Mechatronik 2021
module number201033
examination number99000
departmentDepartment of Mechanical Engineering
ID of group 23 (Fakultät für Maschinenbau)
module leader Jana Buchheim
term winter and summer term
languageDeutsch/Englisch
credit points15
on-campus program (h)0
self-study (h)450
obligationobligatory module
examexamination performance with multiple performances
details of the certificate

Das Modul Bachelorarbeit mit Kolloquium mit der Prüfungsnummer 99000 schließt mit folgenden Leistungen ab:

  • alternative Prüfungsleistung (= selbstständige schriftliche wissenschaftliche Arbeit, Umgang 360 Stunden, Bearbeitungsdauer 3 Monate) mit einer Wichtung von 80% (Prüfungsnummer: 99001)
  • mündliche Prüfungsleistung (= Abschlusskolloquium, 20 Minuten) mit einer Wichtung von 20% (Prüfungsnummer: 99002)
alternative examination performance due to COVID-19 regulations incl. technical requirements
signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experience

Erfolgreich abgeschlossenes Grundlagenstudium

learning outcome

Die Studierenden sind nach der Bachelorarbeit dazu befähigt eine vorgegebene ingenieurwissenschaftliche Aufgabenstellung in einem gesetzten Zeitrahmen, selbständig, nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten, die Ergebnisse klar und verständlich darzustellen sowie im Rahmen eines Abschlusskolloquiums zu präsentieren. Sie haben gelernt, Anmerkungen Beachtung zu schenken und Kritik zu würdigen und sind in der Lage, ihre Arbeit kritisch zu hinterfagen.
Die Studierenden haben ihre bisher erworbenen Kompetenzen in einem speziellen fachlichen Thema vertieft.
Sie sind in der Lage, eine komplexe und konkrete Problemstellung zu beurteilen, unter Anwendung der bisher erworbenen Theorie- und Methodenkompetenzen selbstständig zu bearbeiten, gemäß wissenschaftlichen Standards zu dokumentieren und wissenschaftlich fundierte Texte zu verfassen.
Die Studierenden haben sich Kompetenzen bei der Problemlösung angeeignet und gelernt, die eigene Arbeit zu bewerten und einzuordnen.
Die Studierenden sind fähig, das bearbeitete wissenschaftliche Thema in einem Vortrag vor einem allgemeinen und/oder fachlich involvierten Publikum vorzustellen, die Forschungsergebnisse in komprimierter Form zu präsentieren und die gewonnenen Erkenntnisse sowohl darzustellen als auch in der Diskussion zu verteidigen.

content
  • Selbstständige Bearbeitung eines fachspezifischen Themas unter Betreuung
  • Dokumentation der Arbeit (Konzeption eines Arbeitsplanes, Literaturrecherche, Stand der Technik,)
  • Wissenschaftliche Tätigkeiten (z. B. Analyse, Synthese, Modellierung, Simulationen, Entwurf und Aufbau, Vermessung)
  • Auswertung und Diskussion der Ergebnisse
  • Verfassen einer schriftlichen Abschlussarbeit
  • Wissenschaftlich fundierter Vortrag mit anschließender Diskussion
media of instruction and technical requirements for education and examination in case of online participation

Schriftliche Dokumentation und Vortrag mit digitaler Präsentation

literature / references

Themenspezifischen Literatur wird zu Beginn der Arbeit vom Betreuer benannt bzw. ist selbstständig zu recherchieren.

  • Ebeling, P.: Rhetorik, Wiesbaden, 1990.
  • Hartmann, M., Funk, R. &  Niemann, H.: Präsentieren. Präsentationen: zielgerichtet und  adressatenorientiert, 4. Auflage, Beltz, Weinheim, 1998.
  • Knill, M.:  Natürlich, zuhörerorientiert, aussagenzentriert reden, 1991.
  • Motamedi,  Susanne: Präsentationen. Ziele, Konzeption, Durchführung, 2. Auflage,  Sauer-Verlag, Heidelberg, 1998.
  • Schilling, Gert: Angewandte Rhetorik und  Präsentationstechnik, Gert Schilling Verlag, Berlin, 1998
evaluation of teaching