Technische Universität Ilmenau

Fachpraktikum (20 Wochen) - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Fachpraktikum (20 Wochen) im Studiengang Bachelor Medientechnologie 2013
Modulnummer6101
Prüfungsnummer90020
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer 2183 (Medienproduktion)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Heidi Krömker
Turnusunbekannt
SpracheDeutsch
Leistungspunkte27
Präsenzstudium (h)0
Selbststudium (h)810
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussalternative Studienleistung
Details zum Abschluss
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SLDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
  • Anmeldebeginn: 05.11.2021
  • Anmeldeschluss: 19.01.2022
  • Rücktrittsfrist:
  • letzte Änderung der Fristen:
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Fächer des ersten bis fünften Semesters

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studierenden können ihr ingenieurwissenschaftliches und medientechnologisches Wissen auf eine komplex in sich geschlossene Problemstellung der Praxis anwenden und systematisch in den folgenden Schritten eigenständig bearbeiten:

  • Erschließen des Problemfeldes
  • Erarbeiten, Vergleichen und Bewerten von Lösungswegen
  • Realisieren und Testen von Lösungen
  • Ableiten von Verbesserungsmöglichkeiten

Die Studierende kennen darüber hinaus die typischen Randbedingungen eines Unternehmens der Wirtschaft oder einer Forschungseinrichtung in Hinblick auf die Betriebsorganisation, die sozialen Strukturen sowie die Sicherheits- und Wirtschaftlichkeitsaspekte. 

Inhalt

Die Studierenden sollen mit Arbeitsverfahren sowie mit organisatorischen und sozialen Verhältnissen in Betrieben bekannt gemacht und an die berufliche Tätigkeit herangeführt werden. Sie sollen eine wissenschaftlich-technische Problemstellung bearbeiten und nicht eine Aufgabe lösen, für deren Erfüllung die Vorgehensweisen bekannt sind. 

Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

entfällt

Literatur

abhängig vom Praktikumsthema

Lehrevaluation