Technische Universität Ilmenau

Praktikum Elektrotechnik 2 - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Praktikum Elektrotechnik 2 im Studiengang polyvalenter Bachelor Polyvalenter Bachelor mit Lehramtsoption für berufsbildende Schulen - Elektrotechnik 2013
Fachnummer100173
Prüfungsnummer2100383
Fakultät
Fachgebietsnummer 2116 (Grundlagen der Elektrotechnik)
Fachverantwortliche(r) Dr. Sylvia Bräunig
TurnusSommersemester
Sprachedeutsch
Leistungspunkte1
Präsenzstudium (h)11
Selbststudium (h)19
VerpflichtungPflicht
Abschluss Studienleistung
Details zum Abschluss

Studienleistung (benotet)

max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Elektrotechnik 1

und

Vorlesung/Übung Elektrotechnik 2

Lernergebnisse

Die Studierenden haben die Fähigkeit zur praktischen Durchführung und Verifizierung der Messergebnisse bei der Untersuchung von elektrotechnischen Zusammenhängen und physikalischen Erscheinungen der in den Vorlesungen und Übungen behandelten Lehrinhalte anhand von selbstständig aufgebauten Schaltungen.

Inhalt

3 Versuche im Sommersemester im Praktikumslabor:

GET 10: Fourieranalyse:
Verifizierung der Ergebnisse der klassischen Fourierreihenentwicklung periodischer Funktionen  durch  Vergleich mit den Spektren der FFT-Funktion eines  Digitalspeicheroszilloskops. 
Berechnung und Messung von Kenngrößen bei verschiedenen  Kurvenformen. Kennenlernen  von  linearen  und  nichtlinearen  Verzerrungen.

GET 11: Laplacetransformation
Berechnung der Systemantwort einfacher linearer Vierpole mittels Laplacetransformation und Verifikation der Ergebnisse durch das Experiment.

GET 12: Leitungen
Messung von primären und sekundären Leitungsparametern. Berechnung der Signalausbreitung von Schaltvorgängen an reale Spannungsquellen auf verlustlosen Leitungen bei Variation der Reflexionsfaktoren am Leitungsanfang und Leitungsende. Verifikation der Ergebnisse durch Experimente mit verlustarmen Leitungen.

Medienformen

Praktikum in Gruppen von 3 Studenten mit Selbststudienunterstützung durch webbasierte multimediale Lernumgebungen (www.getsoft.net) zur Vorbereitung

 

Literatur

Seidel, Wagner: Allgemeine Elektrotechnik Gleichstrom - Felder – Wechselstrom; 2009 Unicopy Campus Edition

Lehrevaluation

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.