Technische Universität Ilmenau

Control Engineering - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Control Engineering im Studiengang Master Research in Computer & Systems Engineering 2012
Modulnummer100093
Prüfungsnummer2200319
FakultätFakultät für Informatik und Automatisierung
Fachgebietsnummer 2212 (Prozessoptimierung)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Pu Li
TurnusWintersemester
SpracheEnglisch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)116
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussmündliche Prüfungsleistung, 30 Minuten
Details zum Abschluss

Schriftliche Prüfung, 90 min.

Written exam, 90 min.

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen

elektronische Abschlussleistung in Distanz (Klausur) nach §6a PStO-AB (Take-Home-Exam)

Dauer: 120 Minuten

Technische Voraussetzung: Word/Latex, ggf. Scanner und Drucker, exam-moodle

 

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl30
Vorkenntnisse

Grundlagen der Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Mechanik

Fundamentals of mathematics, physics, electrical engineering, and mechanics

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studierenden können

  • die Grundlagen, Problemstellungen und Methoden der Regelungs- und Systemtechnik/technische Kybernetik klassifizieren,
  • Systembeschreibungen ableiten,
  • Methoden zur Systemanalyse anwenden,
  • die Stabilität sowie einschleifige Regelkreise für industrielle Prozesse analysieren.

The students are able to

  • classify the fundamentals, problem definitions, and methods of control and systems engineering/technical cybernetics,
  • derive system descriptions,
  • apply methods of systems analysis,
  • analyse the stability and single control loops for industrial processes.
Inhalt

Modeling of linear processes:

  • Modeling with differential equations
  • Linearization of nonlinear systems
  • State space model

Laplace transformation:

  • Laplace transformation of typical functions
  • Properties of Laplace transformation
  • Transfer function

Analysis of control systems in time domain:

  • Dynamics of different plants
  • Responses due to typical input signals
  • Functions of typical controller

Stability analysis

  • Pole positions on the s-plane
  • Open-loop and closed-loop stability
  • Routh method
Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Video on Demand, Moodle-Kurs, Webex-Veranstaltungen, Folien, Skripte

Presentation, lecture script, writing on the black board

https://www.tu-ilmenau.de/prozessoptimierung/lehre/vorlesungen-seminare-und-praktika/wintersemester/

Link zum Moodle-Kurs / link to moodle course:

https://moodle2.tu-ilmenau.de/course/view.php?id=3140

Literatur

R. C. Dorf, R. H. Bishop. Modern Control Systems. Pearson. 2005

K. Ogata. Modern control engineering. Pearson. 2010

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

WS 2012/13 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

WS 2011/12 (Vorlesung, Übung)

WS 2014/15 (Vorlesung)

WS 2015/16 (Übung)

WS 2016/17 (Übung)

WS 2018/19 (Vorlesung)

Hospitation:

WS 2012/13