Technische Universität Ilmenau

Anorganische und Allgemeine Chemie - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zum Modul Anorganische und Allgemeine Chemie im Studiengang Bachelor Werkstoffwissenschaft 2013
ModulnameAnorganische und Allgemeine Chemie
Modulnummer101087
FakultätFakultät für Mathematik und Naturwissenschaften
Fachgebietsnummer 2425 (Chemie)
Modulverantwortliche(r)apl. Prof. Dr. Uwe Ritter
Leistungspunkte6
VerpflichtungPflichtmodul
Voraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung

ModulabschlussEinzelleistungen
Details zum Abschluss

Das bestandene Praktikum ist Voraussetzung für die Teilnahme an der schriftlichen Prüfung. Die Gesamtnote bildet sich aus der Klausurnote  (80 %) und der Praktikumsnote (20 %). Wird die schriftliche Prüfungsleistung mit der Note 5,0 abgeschlossen, erfolgt keine Berechnung der Gesamtnote. In diesem Fall ist die Gesamtnote mit der Klausurnote gleichzusetzen. Das Modul gilt damit als nicht bestanden.

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studierenden erwerben zusammenhängende Kenntnisse auf umfassendem Niveau in der Anorganischen Chemie. Sie werden in fortgeschrittene Konzepte der anorganischen Chemie eingeführt, die auf stoffliche Beispiele und analytische Techniken angewendet werden können. Die Studierenden sind fähig fundiertes chemisches Stoffwissen anzuwenden und in den Kontext mit  Beziehungen und Gesetzmäßigkeiten der Natur zu bringen. Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls kann der Studierende die wichtigsten  Reaktionstypen und das Reaktions-verhalten  anorganischer Verbindungen erkennen und sie im Hinblick auf den Gang der quantitativen und qualitativen Analyse anwenden

Das Modul beinhaltet die folgenden Fächer:
Allgemeine und Anorganische Chemie
Leistungspunkte4
VerpflichtungPflichtmodul
Modulabschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
TurnusWintersemester
Grundpraktikum Chemie für WSW
Leistungspunkte2
VerpflichtungPflichtmodul
Modulabschlussalternative Studienleistung
TurnusWintersemester