Technische Universität Ilmenau

Security Engineering - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Security Engineering im Studiengang Master Wirtschaftsinformatik 2014
Fachnummer1542
Prüfungsnummer2200227
FakultätFakultät für Informatik und Automatisierung
Fachgebietsnummer 2255 (Verteilte Systeme und Betriebssysteme)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Winfried Kühnhauser
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch/Englisch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungWahlpflicht
Abschlussmündliche Prüfungsleistung, 20 Minuten
Details zum Abschluss

mündliche Prüfung (20 min) im Prüfungszeitraum

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Betriebssysteme aus dem SG Bachelor Informatik

WP-Modul „Systemsicherheit“ aus dem SG Bachelor Informatik

Lernergebnisse

Ziel dieses Kurses ist es, Kompetenz und Professionalität in der modellbasierten Entwicklung, Analyse und Implementierung der Sicherheitseigenschaften von IT-Systemen zu vermitteln. Zentrales Thema sind Methoden und Techniken des modellgetriebenen Security Engineerings: die methodische Entwicklung der Sicherheitseigenschaften von IT-Systemen auf der Grundlage von Sicherheitspolitiken und ihren formalen Modellen. Aufbauend auf den Grundlagen der im Bachelor-Modul „IT-Sicherheit“ vermittelten Kenntnisse und Kompetenzen erwerben die Studierenden vertiefte methodische und praktische Kenntnisse zur Realisierung von Sicherheitseigenschaften von IT-Systemen und erwerben die Fähigkeit, systematische Spezifikationen, Analysen und Implementierungen von Sicherheitseigenschaften vorzunehmen.

Inhalt

Im Kurs wechseln sich Vorlesungen über theoretische Grundlagen mit Trainingsphasen durch teils mehrwöchige Workshops ab; Kursthemen sind

  • Model Engineering
  • Specification Engineering
  • TCB Engineering
  • Workshop: Secure Systems Engineering
Medienformen

Präsentationen mit Projektor und Tafel, im Wechsel mit mehrwöchigen Workshops; Bücher und Fachaufsätze

Literatur

Frank Mayer, Karl Macmillan, David Caplan: SELinux by Example. Prentice Hall 2007, 425 Seiten.

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

SS 2012 (Vorlesung)

SS 2013 (Vorlesung)

SS 2014 (Vorlesung)

SS 2015 (Vorlesung)

SS 2016 (Vorlesung)

Hospitation:

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.