Technische Universität Ilmenau

Informationsverarbeitung in der Medizin - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Informationsverarbeitung in der Medizin im Studiengang Master Wirtschaftsinformatik 2015
ACHTUNG: wird nicht mehr angeboten!
Modulnummer1379
Prüfungsnummer2200016
FakultätFakultät für Informatik und Automatisierung
Fachgebietsnummer 2222 (Biosignalverarbeitung)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Vesselin Detschew
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte3
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)56
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 60 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
VorkenntnisseGrundlegende medizinische Begriffe
Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen• Die Studierenden haben ein Grundverständnis für den Aufbau und die Organisation des Gesundheitswesens
• Die Studierenden können mit Ärzten und medizinischem Hilfspersonal fachlich korrekt und terminologisch verständlich kommunizieren.
• Die Studierenden besitzen Grundkenntnisse über Datenverarbeitungsaufgaben und EDV-Systeme im Krankenhaus.
• Die Studierenden kennen den Rechtsrahmen ärztlichen Handelns (Datenschutz) und die daraus abgeleiteten Aufgaben (Datensicherheit).
Inhalt• Einsatz von Informationsverarbeitungssystemen (IV) im ärztlich/pflegerischen sowie im wirtschaftlichen Bereich, Struktur und Aufgaben der medizinischen IV;
• Krankenhausinformationssysteme – Architektur, Automatisierungsgrad, Aufgaben;
• medizinische Dokumentation – Ziele, Umsetzung, konventionelle und elektronische Patientenakte, klinische Basisdokumentation;
• Datenschutz und Datensicherheit, Sicherheitskonzept;
• elektronischer Datenaustausch – HL7, DICOM;
• Telemedizin und E-Health
MedienformenTafel, Präsentation, Demonstration
LiteraturSeelos, H.-J.: Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie. De-Gruyter 1997
Lehmann, T.: Handbuch der Medizinischen Informatik. Hanser 2005
Kramme, R. (Hrsg.): Medizintechnik - Verfahren, Systeme, Informationsverarbeitung. Springer 2002
Haux, R.: Management von Informationssystemen: Analyse, Bewertung, Auswahl. Teubner 1998
Haas, P.: Medizinische Informationssysteme und elektronische Krankenakte. Springer 2005
Jähn, K. e-Health. Springer 2004
Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

SS 2008 (Vorlesung)

Hospitation: