Technische Universität Ilmenau

Petri-Netze in Technik und Wirtschaft - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Petri-Netze in Technik und Wirtschaft im Studiengang Master Wirtschaftsinformatik 2018
Modulnummer172
Prüfungsnummer2200246
FakultätFakultät für Informatik und Automatisierung
Fachgebietsnummer 2231 (Rechnerarchitektur und eingebettete Systeme)
Modulverantwortliche(r)Prof. Daniel Ziener
TurnusWintersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)86
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 60 Minuten
Details zum Abschluss

Alternative Abschlussleistung wegen Coronaregelungen: mündliche PL 20 min

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL

Alternative Abschlussleistung wegen Coronaregelungen: mündliche PL 20 min

 

  • Anmeldebeginn: 12.01.2022
  • Anmeldeschluss: 19.01.2022
  • Rücktrittsfrist:
  • letzte Änderung der Fristen:
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

 

empfohlen:

Rechnerorganisation oder Technische Informatik oder vergleichbare Veranstaltung

Softwaretechnik oder Softwaresysteme oder vergleichbare Veranstaltung

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Fachkompetenz:

Detailliertes Verständnis von klassischen und höheren Petri-Netzen, von Möglichkeiten zur formalen Verifikation und Transformation, Anwendung beim Entwurf von digitalen Steuerungssystemen, Anwendung beim Entwurf von parallelen, verteilten und objektorientierten Softwaresystemen sowie diskreten technologischen Systemen und Geschäftsprozessen

Methodenkompetenz:

Formale Analyse von Petri-Netzen, Umgang mit interpretierten Petri-Netzen, Modellieren von Sachverhalten mit Petri-Netzen.

Systemkompetenz:

Erkennen der Bedeutung und Einsetzbarkeit von Petri-Netzen für Entwurfs- und Analyseaufgaben im Bereich technischer und nichttechnischer Systeme

Inhalt

Diese Lehrveranstaltung wird nicht mehr angeboten.

 

  1. Einleitung
  2. Definitionen und Eigenschaften von Platz-Transitions-Netzen (PTN)
  3. Steuerungsentwurf mit PTN
  4. Hierarchie in PTN
  5. Höhere Netze: Colored Petri Nets (CPN)
  6. Modellierung paralleler und verteilter Programme
  7. Technologiemodellierung mit CPN
  8. UML-Diagramme und Petri-Netze
  9. Geschäftsprozesse, Workflow und PN
Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Anschriebe, Folien, Rechnerdemonstrationen, Arbeitsblätter für Vorlesung und Übung

Literatur

Reisig, W.: System Design Using Petri Nets. Berlin: Springer-Verlag, 1991

Starke, Peter H.: Analyse von Petri-Netz-Modellen. Stuttgart: Teubner,1990

Jensen, K.: Coloured Petri Nets - Basic Concepts, Analysis Methods and Practical Use, Vol. 1: Basic Concepts.

Allgemein: Webseite http://tu-ilmenau.de/?r-pntw (dort auch gelegentlich aktualisierte Literaturhinweise und Online-Quellen).

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

WS 2008/09 (Vorlesung, Übung)

WS 2009/10 (Vorlesung, Übung)

WS 2013/14 (Vorlesung)

WS 2014/15 (Fach)

WS 2015/16 (Vorlesung, Übung)

WS 2016/17 (Übung)

WS 2017/18 (Übung)

WS 2018/19 (Übung)

Hospitation: