Technische Universität Ilmenau

Energietechnisches Praktikum - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Energietechnisches Praktikum im Studiengang Master Wirtschaftsingenieurwesen 2009
Modulnummer1364
Prüfungsnummer2100235
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer 2164 (Elektrische Energieversorgung)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Dirk Westermann
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte6
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)146
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussalternative Studienleistung
Details zum Abschluss

Gesamtbewertung = Durchschnittsnote der einzelnen Praktikumsversuche

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SLDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Grundlagen der Elektrotechnik , Grundlagen der Elektrischen Energietechnik, Elektrische Energiesysteme 1

Teilnahmevoraussetzung für das Praktikum ist das Absolvieren der Arbeitsschutzbelehrung, diese findet einmalig zu Beginn jedes Semesters statt.

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studenten kennen • typische Laboraufbauten für die Messung von Leistung, Strom und Spannung in elektrischen Energiesystemen • Randbedingungen bei der messtechnischen Erfassung von elektrischen Größen für die Auslegung und den Betrieb von typischen Schutzgeräten • die Vorgehensweise bei der Inbetriebnahme von Transformatoren • die praktischen Randbedingungen beim Kurzschluss-Staffelschutz und Erdschluss-Schutz Die Studenten sind in der Lage • Labormodelle für die Untersuchung von Unsymmetrien und der Validierung von Schutzsystemen in elektrischen Netzen zu synthetisieren • Messprogramme aufzustellen und durchzuführen • Inbetriebnahmeprotokolle für Transformatoren zu erstellen • Aufgaben bei der Versuchsdurchführung und –Auswertung im Team aufzuteilen und durchzuführen

Im Rahmen des Praktikums führen die Studierenden 16 Praktikumsversuche durch. Die Inhalte werden per Aushang im Fachgebiet kommuniziert, Terminvereinbarung mit den Betreuern erfolgt individuell.

Inhalt• Symmetrische Komponenten
• Resonanzen
• Kurzschluss-Staffelschutz
• Erdschluss-Schutz
• Trafo-Inbetriebnahme
MedienformenManuskript mit Bildmaterial, Arbeitsblätter
LiteraturHeuck; K.; Dettmann K.-D. : Elektrische Energieversorgung: Vieweg-Verlag Wiesbaden, 2004
Osdwald, B.; Oeding, D.: Elektrische Kraftwerke und Netze, Springer 2004
Crastan, V.: Elektrische Energieversorgung 1, Springer, 2000
Crastan, V.: Elektrische Energieversorgung 2, Springer, 2004
Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation: