Technische Universität Ilmenau

Flexible Montage - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Flexible Montage im Studiengang Master Wirtschaftsingenieurwesen 2009
ACHTUNG: wird nicht mehr angeboten!
Modulnummer6329
Prüfungsnummer2300357
FakultätFakultät für Maschinenbau
Fachgebietsnummer 2361 (Fabrikbetrieb)
Modulverantwortliche(r) Dipl.-Ing. Christian Wildner
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)86
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse
Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen
InhaltGrundlagen der statistischen Prozessanalyse
Methoden der statistischen Prozesskontrolle und –regelung
Integrierte Qualitätssicherung durch Adaptive und Selektive Montage (ASM)
Flexible Montagetechnik und Zwischenspeicher in ASM-Zellen
Toleranzgruppenoptimierung zur selektiven Montage
Prozessparameterkorrektur am Beispiel der Wälzlagermontage
MedienformenPower-Point-Präsentation, Tafelbild, Videoclips
Literatur1. Zocher, K.-P. : Qualitätssichernde Fertigungsgestaltung und -steuerung, Vorlesungsskript TU Ilmenau, März 2002/2005 (Teil 1 - Fertigungsprozess als System gekoppelter, Arbeitsvorgänge Teil 2 - Qualitätsmerkmale als Zufallsvariable, Teil 3 - Modell "Technologischer Prozess plus herzustellendes Erzeugnis", Teil 4 - Qualitätsmerkmale als Funktionen zufälliger Einflussgrößen, Teil 5 - Qualitätssicherung durch Adaptive und Selektive Montage)
2. Lehrgangsunterlagen der DGQ: „Statistische Methoden zur Entscheidungsfindung“
Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation: