Technische Universität Ilmenau

Supply Chain Management 1 - Modultafeln of TU Ilmenau

The module lists provide information on the degree programmes offered by the TU Ilmenau.

Please refer to the respective study and examination rules and regulations for the legally binding curricula (Annex Curriculum).

You can find all details on planned lectures and classes in the electronic university catalogue.

Information and guidance on the maintenance of module descriptions by the module officers are provided at Module maintenance.

Please send information on missing or incorrect module descriptions directly to modulkatalog@tu-ilmenau.de.

module properties Supply Chain Management 1 in degree program Master Wirtschaftsingenieurwesen 2015
module number6268
examination number2500049
departmentDepartment of Economic Sciences and Media
ID of group 2522 (Sustainable Production and Logistics Management)
module leaderProf. Dr. Rainer Souren
term winter term only
languageDeutsch
credit points4
on-campus program (h)34
self-study (h)86
obligationobligatory module
examwritten examination performance, 90 minutes
details of the certificate

Form der Abschlussleistung im Wintersemester 2021/22: Schriftliche Prüfungsleistung (90 Minuten) in Präsenz.

 

signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experience

WiWi-Bachelorabschluss inkl. Grundlagen der Produktionswirtschaft

learning outcome

Die Studierenden haben detaillierte Kenntnisse des über- und innerbetrieblichen Produktions- und Logistikmanagements erlangt und können diese in das Supply Chain Management einordnen. Sie haben die wesentlichen Gestaltungsaspekte der langfristigen kundenorientierten Produkt(ions)programmplanung kennengelernt und umfassende Kenntnisse über Modelle zur Gestaltung logistischer Netzwerkstrukturen, zur Standortplanung sowie zur Gestaltung und Planung unterschiedlicher Fertigungs- und Materialflusskonzepte bzw. -systeme erlangt. Durch die Vermittlung in der Vorlesung haben sie eine Vielzahl von Planungsverfahren erlernt, deren konzeptionelle Hintergründe sie einordnen können. Durch die Übung haben die Studierenden die Fähigkeit erlangt, die in der Vorlesung behandelten Aspekte anhand kleiner Übungsaufgaben und umfassender Fallstudien selbständig anzuwenden. Dabei beherzigen sie Anmerkungen und Hinweise der Übungsleiter und ihrer Kommilitonen.

content

Die Vorlesung wird integriert in der erweiterten Vorlesung “Supply Chain and Closed Loop Management” der neuen Prüfungsordnung angeboten, deren Lehrmaterialien in englischer Sprache bereitgestellt werden. Deren Gliederung (übersetzt ins Deutsche) ist nachfolgend aufgeführt. Für das Modul PLM1 nicht relevante Kapitel sind mit einem „*“ versehen! Weitere Stoffeingrenzungen erfolgen im Rahmen der Veranstaltung.

Teil A: Konzeptioneller Rahmen
1. Supply Chain und Closed Loop Management: Einführung
2. Konsumenten und Produkte als zentrale Einflussfaktoren eines erfolgreichen SCM
3. Bullwhip Effekt und BeerGame: Warum ist gute Koordination wichtig? (BeerGame wird in der Übung gespielt)

Teil B: Unternehmensübergreifende Netzwerkplanung
4. Netzwerkplanung in (Closed Loop) Supply Chains: Eine komplexe Managementaufgabe
5. Institutionelle Aspekte: Einbeziehung von Lieferanten, Händlern und Entsorgern in Beschaffungs-, Distributions- und Rückführnetzwerken
6. Standortplanung
7. Transportplanung
8. Lager- und Auslieferungsplanung für Mehrwegbehältersysteme*

Teil C: Unternehmensinterne Netzwerkplanung
9. Anlagenmanagement: Kapazitäts- und Layoutplanung
10. Fließbandabgleich
11. Produktionssteuerungs- und Materialflusskonzepte
12. Planung wichtiger Rückführprozesse*

media of instruction

Moodle-Kurs: Produktions- und Logistikmanagement 1 (Wintersemester 2021/22)

Vorlesung: überwiegend PowerPoint-Präsentationen, ergänzender Einsatz des Presenters

Übung: Presenter

Lehrmaterial: (englischsprachige) PDF-Dateien der Präsentationen und Übungsaufgaben im Moodle-System

Webex (browserbasiert/Applikation)
Es werden benötigt:
•    Kamera für Videoübertragung (720p/HD),
•    Mikrofon,
•    Internetverbindung (geeignet ist für HD-Audio und -Video-Übertragung: 4 MBit/s),
•    Endgerät, welches die technischen Voraussetzung der benötigten Software erfüllt.

Weitere Hinweise z. B. zur Software finden Sie unter „Technische Voraussetzungen für Distanz-Lehre und/oder Distanz-Prüfungen“: https://intranet.tu-ilmenau.de/site/vpsl-pand/SitePages/Handreichungen_Arbeitshilfen.aspx.

literature / references

Kein durchgängiges Lehrbuch verfügbar, relevante Literatur zu Beginn jedes Kapitels angegeben. Übergreifende Begleitliteratur:

  • Chopra, S.: Supply Chain Management, 7. ed., Harlow 2019.
  • Heizer, J./Render, B./Munson, C.: Principles of Operations Management, 11. ed., Harlow 2021.
  • Ivanov, D./Tsipoulanidis, A./Schönberger, J.: Global Supply Chain and Operations Management, Switzerland 2017.
  • Jacobs, F.R./Chase, J.B.: Operations and Supply Chain Management, 16. ed., New York 2021.
  • Min, H.: The Essentials of Supply Chain Management, USA 2015.

    sowie die deutschsprachigen Bücher
  • Steven, M.: Produktionsmanagement, Stuttgart 2014, Kap. 1-7.
  • Steven, M.: Produktionslogistik, Stuttgart 2015, Kap. 5-9 und 12.
  • Zäpfel, G.: Strategisches Produktions-Management, 2. A., München/Wien 2000.
evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

WS 2016/17 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

WS 2009/10 (Vorlesung)

WS 2010/11 (Vorlesung, Übung)

WS 2011/12 (Vorlesung, Übung)

WS 2012/13 (Vorlesung, Übung)

WS 2013/14 (Vorlesung, Übung)

WS 2014/15 (Vorlesung, Übung)

WS 2015/16 (Vorlesung, Übung)

WS 2017/18 (Vorlesung, Übung)

WS 2018/19 (Vorlesung, Übung)

Hospitation: