Technische Universität Ilmenau

Umweltökonomie - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Umweltökonomie im Studiengang Master Wirtschaftsingenieurwesen 2021
Modulnummer200777
Prüfungsnummer2500532
FakultätFakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Fachgebietsnummer 2543 (Finanzwissenschaft)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Fritz Söllner
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)116
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Mikroökonomische Grundlagen

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Ziel der Veranstaltung ist die Vermittlung der Grundlagen der Umweltökonomie. Die Studenten haben sich die grundlegenden Prinzipien und Begriffe der Umweltökonomie angeeignet. Ihnen sind die wichtigsten umweltökonomischen Zusammenhänge und die Theorie der externen Effekte bekannt. Sie besitzen ein Verständnis der wichtigsten umweltpolitischen Ziele und Instrumente sowie der Besonderheiten internationaler Umweltprobleme.
Als Ergebnis der Veranstaltung können die Studenten die grundlegenden Prinzipien und Begriffe der Umweltökonomie erklären. Sie sind in der Lage, die wichtigsten umweltökonomischen Zusammenhänge und die Wirkungsweise externer Effekte zu analysieren. Sie verstehen die wichtigsten umweltökonomischen Ziele und Instrumente sowie die Besonderheiten internationaler Umweltprobleme. Nach intensiven Diskussionen und Gruppenarbeit während der Übungen können die Studenten Leistungen ihrer Kommilitonen richtig einschätzen und würdigen. Sie berücksichtigen Kritik, beherzigen Anmerkungen und nehmen Hinweise an.

Inhalt

Gliederung:
I. Die Theorie externer Effekte
 1. Definition
 2. Arten
 3.  Externe Effekte und ökonomische Effizienz
II. Umweltpolitische Ziele
1. Schadstoffemissionen und Umweltverschmutzung
2. Schadstoffemissionen und ökonomische Effizienz
3. Die Hypothese der "doppelten Dividende"
 4. Effizienz als umweltpolitisches Ziel
III. Instrumente der Umweltpolitik
1. Auswahlkriterien
2. Verhandlungslösung
3. Haftungsrecht
4. Ordnungsrecht
5. Steuern
6. Zertifikate
7. Räumliche Aspekte
IV. Umweltpolitik bei unvollständiger Information
1. Informationsdefizite
2. Umweltpolitische lnstrumente
3. Transaktionskosten
V.  Internationale Umweltprobleme
1.  Spieltheoretische Grundlagen
2.  Internationale Umweltabkommen
3. Der Schutz der Ozonschicht
4. Klimawandel und Klimapolitik

Medienformen

keine

LiteraturEndres, A. (2013): Umweltökonomie, 4. Aufl., Stuttgart: Kohlhammer. 
Feess, E. (2013): Umweltökonomie und Umweltpolitik, 4. Aufl., München: Vahlen.
Perman, R. et al.: Natural Resource and Environmental Economics, 4. Aufl., 2011, Harlow: Pearson. 
Lehrevaluation