Technische Universität Ilmenau

Modellprädiktive Regelung - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 200416 - allgemeine Informationen
Modulnummer200416
FakultätFakultät für Mathematik und Naturwissenschaften
Fachgebietsnummer2413 (Numerische Mathematik und Informationsverarbeitung)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Karl Worthmann
SpracheDeutsch/Englisch
TurnusSommersemester
Vorkenntnisse

Grundkenntnisse Analysis und lineare Algebra

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studierenden kennen nach der Vorlesung die grundlegenden Begriffe, Resultate und Beweisideen der modellprädiktiven Regelung. Sie besitzen die Fähigkeit, die allgemeinen Resultate auf Spezialfälle anzuwenden. Sie können konkrete Anwendungsbeispiele analysieren. Sie wissen, wie modellprädiktive Verfahren rechentechnisch realisiert werden können.

Inhalt

Optimierungsbasierte Verfahren der mathematischen Systemtheorie, insbesondere Verfahren der modellprädiktiven Regelung, mit dem Ziel eine Zustandsrückführung für zeitdiskrete (oder zeitkontinuierliche) Systeme mit mehreren Ein- und Ausgangsgrößen unter Berücksichtigung von Steuer- und Zustandsbeschränkungen zu entwerfen: dynamische Programmierung, (relaxierte) Lyapunov-Ungleichung, asymptotische Stabilität und rekursive Zulässigkeit, Zeitdiskrete und zeitkontinuierliche Systemdynamik.

Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Tafel, Arbeitsblätter

Literatur

Lars Grüne und Jürgen Pannek: Model Predictive Control - Theory and Algorithms, Springer: Communications and Control Engineering, 2. Auflage, 2017.

Basil Kouvaritakis and M. Cannon: Model Predictive Control - Classical, Robust and Stochastic, Springer: Advanced Textbooks in Control and Signal Processing, 1. Auflage, 2016.

James B. Rawlings, David Q. Mayne und Moritz M. Diehl: Model Predictive Control: Theory, Computation, and Design, Nob Hill Publishing, 2. Auflage, 2017.

Lehrevaluation
Spezifik Referenzmodul
ModulnameModellprädiktive Regelung
Prüfungsnummer2400768
Leistungspunkte5
SWS3 (2 V, 1 Ü, 0 P)
Präsenzstudium (h)33.75
Selbststudium (h)116.25
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussmündliche Prüfungsleistung, 30 Minuten
Details zum Abschluss
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen

Abschlussleistung in Distanz entsprechend §6a PStO-AB

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Technische Kybernetik und Systemtheorie 2021, Bachelor Mathematik 2021
ModulnameModellprädiktive Regelung
Prüfungsnummer2400768
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)116
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussmündliche Prüfungsleistung, 30 Minuten
Details zum Abschluss
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen

Abschlussleistung in Distanz entsprechend §6a PStO-AB

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl