Technische Universität Ilmenau

Integrierte Optik, Mikrooptik und Holographie - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 200228 - allgemeine Informationen
Modulnummer200228
FakultätFakultät für Maschinenbau
Fachgebietsnummer2332 (Technische Optik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Stefan Sinzinger
SpracheDeutsch
TurnusSommersemester
Vorkenntnisse

Vorausgesetzt werden Grundkenntnisse in den Bereichen

  • Strahlenoptik und
  • Wellenoptik,
wie sie in den Lehrveranstaltungen Technische Optik I und Technische Optik II vermittelt werden.
Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Nach der erfolgreichen Teilnahme an diesem Modul sind die Studierenden in der Lage

  • das Modell der Wellenausbreitung und dessen Eigenschaften und Anwendungsgebiete zu beschreiben
  • die Merkmale der skalaren Beugungstheorie zu erläutern und die Lichtausbreitung im Sinne der skalaren Beugungstheorie zu modellieren
  • die Wirkungsweise mikrooptischer und beugungsoptischer Bauelemente zu beschreiben und zu berechnen
  • mikrooptische Bauelemente und Systeme im Hinblick auf ihre Funktionalität und Anwendungsmöglichkeiten zu analysieren und zu bewerten
  • mikro-, beugungs-, und wellenleiteroptische Bauelemente zu entwerfen und in optischen Systemen gezielt zum Einsatz zu bringen
  • Die Entstehung von Interferogrammen zu modellieren und zu bewerten
  • Die Entstehung von analogen und digitalen Hologrammen zu modellieren und zu bewerten 
  • Anwendungen der behandelten Komponenten und Methoden in der Messtechnik zu beschreiben und zu bewerten
  • Eigenschaften von verschiedenen Komponenten gegenüberzustellen und die Auswahl einer Komponente zu begründen
  • einen Prozessplan für die Fertigung mikrooptischer Bauelemente im Reinraum auszufüllen
Nach erfolgreicher Bearbeitung und Präsentation der Hausaufgaben sind die Studierenden in der Lage,
  • einfache Designaufgaben aus dem Bereich der Mikrooptik zu lösen, vor der Gruppe zu präsentieren und über die Ergebnisse zu diskutieren
  • die Leistungen ihrer Kommilitonen richtig einzuschätzen und zu würdigen.
  • Feedback zu geben und zu empfangen.
Inhalt
  • Wellenleiteroptik,
  • Lichtausbreitung in homogenen und inhomogenen Medien,
  • Freiraum-Mikrooptik,
  • refraktive und diffraktive Mikrooptik,
  • Spezielle Präparationsmethoden und Herstellungstechnologien für mikrooptische Bauelemente und Systeme,
  • Charakterisierungsverfahren,
  • Bauelemente,
  • Anwendungen,
  • Holographie.
Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Daten-Projektion, Folien, Tafel

Literatur

B. Saleh, M. Teich, "Fundamentals of Photonics", Wiley Interscience, 1991.

St. Sinzinger, J. Jahns, "Microoptics", Wiley-VCH, 2003.

D. O'Shea, "Diffractive Optics: Design, Fabrication, and Test", SPIE Press Monograph, 2003.

Lehrevaluation
Spezifik Referenzmodul
ModulnameIntegrierte Optik, Mikrooptik und Holographie
Prüfungsnummer230472
Leistungspunkte5
SWS4 (2 V, 2 Ü, 0 P)
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungPflichtmodul
AbschlussPrüfungsleistung mit mehreren Teilleistungen
Details zum AbschlussDas Modul Integrierte Optik, Mikrooptik und Holographie mit der Prüfungsnummer 230472 schließt mit folgenden Leistungen ab:
  • mündliche Prüfungsleistung über 30 Minuten mit einer Wichtung von 80% (Prüfungsnummer: 2300651)
  • alternative semesterbegleitende Studienleistung mit einer Wichtung von 20% (Prüfungsnummer: 2300652)


Details zum Abschluss Teilleistung 2: Bearbeitung und Präsentation von Hausaufgaben gemäß Testatkarte in der Vorlesungszeit
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Micro- and Nanotechnologies 2021
ModulnameIntegrierte Optik, Mikrooptik und Holographie
Prüfungsnummer230472
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungWahlmodul
AbschlussPrüfungsleistung mit mehreren Teilleistungen
Details zum AbschlussDas Modul Integrierte Optik, Mikrooptik und Holographie mit der Prüfungsnummer 230472 schließt mit folgenden Leistungen ab:
  • mündliche Prüfungsleistung über 30 Minuten mit einer Wichtung von 80% (Prüfungsnummer: 2300651)
  • alternative semesterbegleitende Studienleistung mit einer Wichtung von 20% (Prüfungsnummer: 2300652)


Details zum Abschluss Teilleistung 2: Bearbeitung und Präsentation von Hausaufgaben gemäß Testatkarte in der Vorlesungszeit
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl